1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnungsübergabe Reperaturen

26.03.2019 19:24 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer


Hallo.
Wir haben mit unserem ehemaligen Vermieter folgendes Problem:
Er möchte aus unten stehenden Gründen die Kaution von 850€ plus die ggf. zurück zu zahlenden Nebenkosten nicht zahlen.

In 1. von 2 Kellerräumen war eine nachträglich errichtete Mauer, im 2. eine Metallschiebetüre (die sich nicht mehr schliessen ließ) die ich nach vorheriger mündlicher Absprache entfernt habe. Leider wurde von beiden Parteien versäumt dieses schriftlich festzuhalten.

Der Vermieter möchte nun die Mauer und Türe wieder ersetzt haben (errichten oder errichten lassen). Damit habe ich soweit kein Problem. Schriftlich hatten wir einen Lösungsvorschlag zwecks Türe angeboten. Und eine Kautionsminderung in Höhe von 150 Euro +/- Nebenkostenabrechnung. Ich würde die Mauer wieder aufbauen, bzw. eine Tür einsetzen. Dies will der ehemalge Vermieter nicht, sondern eine Firma beauftragen.

Jetzt kommt auf einmal noch ein defektes Kellerfenster hinzu, das ausgetauscht werden soll von dem weder bei Ein- noch bei Auszug die Rede war, auch nie protokolliert wurde. Dieses Fenster, konnte bei Einzug schon nicht richtig geschlossen werden.

Bei Einzug 2013 war Schimmelbildung unter Fenstern in mehreren Räumen (Wohn-, Kinder-, Schlafzimmer und Küchenwänden). Dieser wurde professionell beseitigt und vom Vermieter mündlich (in Anwesenheit der Maklerin) zugesichert, das in den nächsten 2 Jahren die Fenster ausgetauscht werden sollten; was aber leider bis Auszug 2018 nicht geschah und beim Tapeten entfernen durch die Nachmieterin an den gleichen Stellen erneut Schimmelbildung zu finden war, der erneut ein Austausch der Fenster zugesichert wurde. Bei einem persönlichen 4 Augen Gespräch mit dem Vermieter hat er zugegeben, das er diese Fenster nicht austauschen lassen wird. Schade das ich da keinen Zeugen hatte.
Aufgrund des Schimmels wurden unsere Kinder häufiger krank, ebenso wir als Eltern. In der neuen Wohnung geht es uns allen gesundheitlich viel besser.

Im aktuellen Schreiben erklärt er sich mit unserem Lösungsvorschlag nicht einverstanden. Die Kosten für eine neue Kellertür, die Mauer neu setzen und das Austauschen des defekten Fensters im Keller wären mit 650 Euro nicht zu deckeln.
Uns wird nahe gelegt, dem Vergleich (Einbehalten der Kaution und ggf. Nebenkosten, dafür Verzicht auf Wiederherstellung) zuzustimmen.

Wir vermuten, das der Vermieter das Geld einbehalten will und die Arbeiten aber nicht ausgeführt werden, da er uns verweigert diverse Arbeiten (Holztür einsetzen und Mauer errichten) auszuführen.

Frage:
Darf ich eine Türe selbst einbauen, oder die Mauer errichten?
Darf der Ex Vermieter uns einfach die Kosten auferlegen für das Kellerfenster, obwohl dieses schon vorher defekt war?
Inwieweit steht der Vermieter/Mieter in der Beweispflicht?


Ich danke ihnen recht herzlich für die Beantwortung.

sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass schon geringe Abweichungen Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Tür und Mauer müssen fachgerecht eingesetzt/eingebaut werden. Der Vermieter darf nicht verlangen, dass dies durch eine Fachfirma geschieht. Sie sind berechtigt dies selbst zu erledigen. Natürlich setzen Sie sich damit dem Risiko aus, dass Ihre Arbeit kritisiert wird.

Die Wohnung gilt bei Übergabe als mängelfrei wenn nicht im Übergabeprotokoll etwas anderes festgehalten wurde. Wurde nichts festgehalten oder existiert kein Protokoll müssten Sie beweisen, dass das Fenster von Anfang an nicht ordentlich geschlossen hat.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage umfassend beantworten. Bei Rückfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER