1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darlehnvertrag vom Generalbevollmächtigten unterschrieben

25.03.2019 13:59 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Folgender Fall:

Herr X unterschreibt einen Darlehnvertrag für seine kranke Frau als Generalbevollmächtigter.

Den Darlehnvertrag samt Kopie der Generalvollmacht und Kopie seines Personalausweises sendet Herr X der Bank zu und legt ein paar Tage später der Bank persönlich die Originalurkunde über die Generalvollmacht vor.

Hätte Herr X auch seinen Personalausweis im Original vorlegen müssen ? Formmangel ?





Eingrenzung vom Fragesteller
25.03.2019 | 14:02
25.03.2019 | 14:31

Antwort

von


(275)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die gesetzliche Form eines Verbraucherdarlehensvertrages ist in § 492 BGB geregelt. Hiernach gilt, dass Verbraucherdarlehensverträge, soweit nicht eine strengere Form vorgeschrieben ist, schriftlich abzuschließen sind. Der Schriftform ist genügt, wenn Antrag und Annahme durch die Vertragsparteien jeweils getrennt schriftlich erklärt werden. Die Erklärung des Darlehensgebers bedarf keiner Unterzeichnung, wenn sie mit Hilfe einer automatischen Einrichtung erstellt wird.

Gemäß § 492 Abs. 4 BGB gilt die vorgenannte Formvorschrift auch für die Vollmacht, die ein Darlehensnehmer zum Abschluss eines Verbraucherdarlehensvertrags erteilt hat.

Ihre Angaben bieten daher insgesamt keinen Anlass zur Annahme einer Formunwirksamkeit. Die Tatsache, dass Sie lediglich eine Ablichtung Ihres Personalausweises zur Vorlage gebracht haben dürfte weder einer ordnungsgemäßen Bevollmächtigung noch einem (form-)wirksamen Vertragsschluss im Namen der Vertretenen entgegenstehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

ANTWORT VON

(275)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69707 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und umfangreiche Antwort. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort, vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo, ich fand die Antwort sehr hilfreich und vor allen Dingen sehr verständlich geschrieben. Vielen Dank nochmal ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen