1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erstattung Flugverspätung - in welcher ssprache muss ich die Erstattung beantragen?

| 13.08.2018 17:06 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


19:32
Sehr geehrte Damen und Herren,

vor einigen Wochen habe ich einen Flug von Frankfurt/Main nach St. Petersburg gebucht. Die befördernde Airline war die russische Ural-Airlines. Das Ticket wurde über ein deutsches Internetportal (fluege.de) gebucht, die Airline hat ihren Abfertigungsschalter im Terminal 2 in FRA.

Der Abflug sollte planmäßig um 19.00 Uhr erfolgen, tatsächlich ist hat der Flieger jedoch erst kurz nach 23.00 Uhr abgehoben.

Ich habe nun über Umwege eine deutsche Mail- bzw. Faxadresse von Ural-Airlines recherchiert und mich wegen der Entschädigung an die die Airline gewandt

Die Verspätung betrug etwas mehr als 4 Stunden, St-. Petersburg ist mehr als 1.500 km von FRA entfernt - nach der geltenden EU-Fluggastrechte-Verordnung Nr. 261/2004 steht jedem Passagier eine Entschädigung in Höhe von 400 € zu.

Heute habe ich folgende Nachricht per Mail erhalten:

---------------------------------------------------

Dear Mr. ...,
We sincerely apologize that your trip did not go according to plan.
Please be informed. The procedure of Ural Airlines is standard for all claims. They may be considered by central office in Ekaterinburg only.
Passenger shall send a written claim (on English or Russian) with signature as a registered mail to the Ural Airlines:
Ural Airlines official address.

Ural Airlines JSC
Low department
per. Utrenniy 1G
620025, Ekaterinburg
Russia

Claim should contain the passenger's data - name, address, telephone number, e-mail, bank details, a statement of the essence of the claim.
Copy of the boarding pass, tickets ( if exist) should be attached.

Rules of submitting a claim you can find on U6 web pages http://www.uralairlines.com/en/passengers-info/rules/pretenzii/pravila-podachi-pretenzii/

Best regards

------------------------------------------------------------

Frage: muss ich nun den Entschädigungsantrag in Englisch oder Russisch abgefasst nach Ekaterinburg/Russland schicken oder ist es nicht eher so, dass die russische Airline - wenn sie denn schon in einem EU-Land Flüge organisiert und Tickets über ein deutsches Internetportal verticken lässt, auch Entschädigungsanträge auf Deutsch akzeptieren muss. Dass der Entschädigungsantrag angekommen ist (also formal zugegangen ist), hat Ural-Airlines ja mit der Antwort an mich bestätigt.

Danke für Ihre Antwort.
13.08.2018 | 18:22

Antwort

von


(296)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Die Fluggesellschaft ist verpflichtet Fragen beziehungsweise Beschwerden auf Deutsch entgegen zu nehmen und zu bearbeiten wenn ein Start- oder Zielflughafen in Deutschland liegt. Sie sollten nochmals an die bereits genutzte Adresse schreiben und ankündigen einen Anwalt einzuschalten. Sollte die Fluggesellschaft dann wiederum nicht reagieren sollten Sie die Sache tatsächlich einem Anwalt übergeben.

Ich hoffe Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.
Sollten Sie eine Vertretung durch mich wünschen, können Sie mich gerne via Email kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 13.08.2018 | 18:56

Guten Tag Herr Krueckemeyer,

vielen Dank, das hilft mir weiter.

Können Sie mir bitte die relevante Rechtsgrundlage nennen, wonach die Fluggesellschaft verpflichtet ist, Fragen, Beschwerden etc. auch auf Deuitsch entgegenzunehmen, wenn ein Start- oder Zielflughafen in Deutschland liegt?

Danke vorab + freundliche Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.08.2018 | 19:32

Sehr geehrter Fragesteller,

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Die Notwendigkeit Fragen auf Deutsch zu bearbeiten ergibt sich aus dem Urteil des EuGH (EuGH, Urt. v. 09.07.2009, Az: C-204/08).
Hier wird festgestellt, dass der Gerichtsstandort Ziel - und Abflugflughafen nach freier Wahl des Verbrauchers sein können.

Bei weiteren Fragen können Sie mich via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 15.08.2018 | 11:01

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"schnelle Antort, gut verständlich, auf Nachragge schnell reagiert, alles Ok, gerne wieder"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.08.2018
4,8/5,0

schnelle Antort, gut verständlich, auf Nachragge schnell reagiert, alles Ok, gerne wieder


ANTWORT VON

(296)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Jetzt Frage stellen