Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bewerbung auf interne Stellenausschreibung

30.07.2018 19:33 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Sehr geehrte Damen und Herren,

seit März 2016 befinde mich in einem auf zunächst zwei Jahre befristeten, projektbezogenem Arbeitvertrag. Die zeitliche Befristung wurde bis 31.12.18 verlängert. Vor einigen Wochen wurde eine innerbetriebliche Stellenauschreibung im Firmenintranet exakt mit der Stellenbeschreibung meiner befristeten Stelle veröffentlicht. Auf diese Stelle habe ich mich beworben, die Bewerbungsfrist lief am 30.06. aus. Der Eingang meiner Bewerbung wurde bestätigt, man käme auf mich zu. Zwischenzeitlich ist die Stelle extern ausgeschrieben, auf meine Nachfrage wurde mir mitgeteilt, man kommt auf mich zu.

Wie beurteilen Sie die Situation, ist das Einschalten des Betriebsrates, oder des nächsten Vorgesetzten ratsam?

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn in Ihrem Unternehmen ein Betriebsrat existiert, sollten Sie sich unbedingt an den Bertriebsrat wenden. Dieser kann nämlich nach § 93 BetrVG die interne Ausschreibung verlangen. Häufig existieren Auswahlrichtlinien nach § 95 BetrVG, die den Arbeitgeber verpflichten, Internen Vorrang vor Externen zu geben.
Dies ist allerdings keine feste gesetzliche Regelung, sondern von jedem Betriebsrat auszuhandeln.

Hat der Betriebsrat dies nicht ausgehandelt, ist der Arbeitgeber leider berechtigt, die Stelle auch mit externen Bewerbern zu besetzen.

Daher sollten Sie mit dem Betriebsrat prüfen, ob Sie aufgrund der im Betrieb herrschenden Auswahlrichtlinien vorrangig zu berücksichtigen sind.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER