1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Änderung der Arbeitszeit/ Schichten

| 29.03.2018 23:48 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger


Ich arbeite als Filialleiterin im Einzelhandel. Ich habe einen 2-jährigen Sohn und bin alleinerziehend.
Seit Januar 2017 arbeite ich wieder. Ich habe einen Kitaplatz bis 16:00 Uhr und arbeite Vollzeit. Bei meiner Rückkehr aus der Elternzeit wurde mündlich vereinbart, dass ich nur zwei Spätschichten die Woche arbeiten muss. Bis zum heutigen Tag war das nie ein Problem. Nun bekomme ich von meiner Chefin eine Email, dass ich nur noch eine Frühschicht pro Woche arbeiten darf. Das ist für mich natürlich ein Problem. Vom Vater habe ich keine Unterstützung. An den Arbeitsabläufen hat sich nichts geändert.

Habe ich eine Chance meine Arbeitszeiten zu behalten?

Vielen Dank im vorraus!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sofern es keine vertragliche oder tarifvertragliche Bestimmung getroffen haben, kann der Arbeitgeber das Recht, die Arbeitszeit festzulegen. Er muss dabei soweit möglich auf Ihre Interessen Rücksicht nehmen.

So das LAG Köln (12 Sa 987/11 ):
<Bei der Bestimmung der Lage der Arbeitszeit muss der Arbeitgeber nach Möglichkeit auch auf die Personensorgepflichten des Arbeitnehmers Rücksicht nehmen, sofern betriebliche Gründe oder berechtigte Belange anderer Arbeitnehmer nicht entgegenstehen (Anschluss an LAG, Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 26.11.2008,2 Sa 217/08 ). Dies führt vorliegend aber nicht zu einer Reduzierung des Arbeitgeberermessens „auf Null".>

Es kommt also ganz auf den Einzelfall an. Daher sollten Sie ggf. weitere anwaltliche Hilfe vor Ort in Anspruch nehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 08.04.2018 | 15:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 08.04.2018 4,4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70937 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Restlos geklärt. Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
deutliche, klare Stellungnahme. Hilft mich im Rechtsurwald besser auszukennen. Empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER