1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Tonband auf Eigentümerversammlung mitlaufen lassen?

23.09.2007 15:10 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Unsere neue Hausverwalterin möchte bei der nächsten Eigentümerversammlung ein Tonband mitlaufen lassen "damit sie sich mit dem Protokoll einfacher tut". Ist das rechtmäßig und wenn, müssen alle zustimme oder reicht einfache Mehrheit? Kann ich die Zustimmung abhängig davon machen,dass ich das Band jederzeit abhören kann oder eine Kopie bekomm? Das hat die Hausverwalterin bisher strikt abgelehnt.

23.09.2007 | 22:02

Antwort

von


(1133)
Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie haben in jedem Fall ein Einsichtsrecht in das Protokoll. Da die Tonbandaufnahme auch ein Teil des Protokolles darstellt, haben Sie auch ein Einsichtsrecht in die Tonbandaufnahme(auch wenn es faktisch ein Einhörrecht ist). Das gleiche Recht haben Sie aus Datenschutzrecht.

Zudem haben Sie aus Datenschutzrecht ein Recht auf Löschung der Tonbandaufnahme, wenn diese nicht mehr gebraucht wird (weil bspw. das Protokoll bereits erstellt wurde).

Auch haben Sie aus Datenschutzrecht ein Recht auf Unterlassen der Aufnahme, wenn diese nicht zwingend notwendig ist. Zwingend notwendig ist sie, wenn bspw. ein Verlaufsprotokoll angefertigt werden soll und es absolut keine andere Möglichkeit gibt, eine ordentliche Erstellung des Verlaufsprotokolls zu gewährleisten.
Hierfür ist jedoch die Verwalterin darlegungspflichtig.

Es ist übrigens Ihr gutes Recht, bei jeder eigenen Wortmeldung den Widerspruch gegen die Aufnahme zu Protokoll zu geben.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


ANTWORT VON

(1133)

Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Fragen wurden alle sehr schnell geklärt, ich danke vielmals für die schnelle und unkomplizierte Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich wurde von Herrn Hauke Hagena (Rechtsanwalt / Steuerberater) äußerst kompetent beraten. Die rasche, ausführliche und gut verständliche Antwort hat mir in meiner Situation weitergeholfen. Ich bin sehr zufrieden und kann diesem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zügige und verständliche Beantwortung meiner Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER