1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berliner Testament/Pflichtteil

19.02.2018 15:21 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Zusammenfassung: Fragen zum Pflichtteil

Mein Mann und ich wollen uns gegenseitig zum Alleinerben einsetzen (Berliner Testament? ).Ein Ehevertrag existiert nicht. Unsere Frage betrifft die Pflichtteile:
Fall 1. Mein Mann stirbt zuerst, er hat 3 Kinder aus erster Ehe und hat meine 3 Kinder adoptiert. Wie hoch ist für jedes der 6 Kinder der Pflichtteil und gibt es für die Auszahlung eine Frist?

Fall 2. Ich (Ehefrau) sterbe zuerst, bekommen meine Kinder in welcher Höhe den Pflichtteil und erst nach dem Tode meines Mannes seine Kinder den Pflichtteil und den Rest meine Kinder (adoptiert) ?

Ist die Höhe des Pflichtteiles gesetzlich festgelegt und wie hoch ist diese oder kann man das im Testament festlegen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Fall 1. Mein Mann stirbt zuerst, er hat 3 Kinder aus erster Ehe und hat meine 3 Kinder adoptiert. Wie hoch ist für jedes der 6 Kinder der Pflichtteil und gibt es für die Auszahlung eine Frist?

Der Pflichtteil ist immer die Hälfte des gesetzlichen Erbteiles und beträgt in diesem Fall je Kind 1/24 des vorhandenen Nachlasses abzüglich Nachlassverbindlichkeiten (wie z.B. Bestattungskosten). Der Pflichtteil ist nach Aufforderung der Kinder zu zahlen und somit von der Aufforderung abhängig.

Die zu Grunde liegende gesetzliche Erbfolge bestimmt sich bei Eheleuten wie folgt, der der überlebende Ehegatte zu 1 / 2 erbt und alle vorhandenen Kindern zu gleichen Teilen die weitere Hälfte des Nachlasses erhält.

Fall 2. Ich (Ehefrau) sterbe zuerst, bekommen meine Kinder in welcher Höhe den Pflichtteil und erst nach dem Tode meines Mannes seine Kinder den Pflichtteil und den Rest meine Kinder (adoptiert) ?

In diesem Fall bekommen Ihre Kinder lediglich den Pflichtteil und dieser beträgt 1/12 des vorhandenen Nachlasses abzüglich Nachlassverbindlichkeiten (wie z.B. Bestattungskosten). Die Kinder ihres Mannes bekommen im Falle ihres Ablebens keinen Pflichtteil, da diese nicht von Ihnen adoptiert wurden. Nach dem Ableben ihres Mannes haben die Kinder lediglich einen Pflichtteilsanspruch, welche nicht als Erbe eingesetzt werden, wenn Sie in dem Testament als Schlusserben nicht alle Kinder einsetzen.


3. Ist die Höhe des Pflichtteiles gesetzlich festgelegt und wie hoch ist diese oder kann man das im Testament festlegen?

Der Pflichtteil ist gesetzlich fest gelegt und immer die Hälfte des gesetzlichen Erbteiles berechnet anhand des Vermögens, welches zum Zeitpunkt des Ablebens noch vorhanden war. Es kann nur ein höherer Anteil als der Pflichtteil im Testament festgelegt werden. Eine Verringerung oder ein Ausschluss des Pflichtteils ist nur nach den strengen Voraussetzungen der §§ 2333 , 2338 BGB möglich.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.





Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER