1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fliegen unter falschen Namen, strafbar ?

| 07.03.2017 15:33 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Evgen Stadnik


Ich habe mehrere Flugtickets für ein Familienmitglied gekauft. Leider stelle ich jetzt fest, dass ich es auf meinem Namen, statt seinen Namen gebucht habe. Ein offensichtliches Versehen, ich bin nachweislich nicht in der Lage zu fliegen. Umbuchen geht nur zum Normaltarif, so dass die Kosten weit in die höhe gehen werden.

Es ist ein Flug von einem Deutschen Staat zu einem nicht EU-staat im Schengenraum. Normaler weise gibt es dort keine Ausweiskontrolle.

Die andere Person wird somit nicht gefragt, ob sie (ich bin). Allerdings steht mein Name auf dem Ticket und fuehrt damit das elektronische Bording durch.

Falls es dazu ggf. referenzurteile gibt, gern Aktenzeichen oder links geben




Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Verwendung eines unrichtigen Namens gegenüber Privatpersonen oder -unternehmen ist nicht strafbar. Gem. § 111 OWiG handelt ordnungswidrig, wer einer zuständigen Behörde, einem zuständigen Amtsträger oder einem zuständigen Soldaten der Bundeswehr über seinen Vor-, Familien- oder Geburtsnamen, den Ort oder Tag seiner Geburt, seinen Familienstand, seinen Beruf, seinen Wohnort, seine Wohnung oder seine Staatsangehörigkeit eine unrichtige Angabe macht oder die Angabe verweigert.
Dieser Tatbestand liegt hier nicht vor.

Problematisch wird es, wenn tatsächlich eine Ausweiskontrolle erfolgen sollte. Denn ein Reisedokument ist generell nur dann gültig, wenn der Name auf diesem mit der fliegenden Person und deren Reisepass bzw. Personalausweis übereinstimmt. Insofern wäre das Ticket im schlimmsten Falle ungültig und die Person kann die Reise nicht antreten.
Ich verstehe Ihren Ärger, allerdings müssen Sie um sicher zu gehen das Ticket umbuchen oder auf Kulanz der Fluggesellschaft hoffen. Ich kann Ihnen ergänzend anraten, die AGB der Fluggesellschaft auf der Suche nach einer Rückerstattungsklausel durchzugehen.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine positivere Auskunft geben kann.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 07.03.2017 | 17:12

Verstehe ich es richtig,
Das Familienmitglied geht zum Flughafen. Es liegt die Bordingkarte auf den Scanner.
das wäre noch nicht strafbar.

Nur wenn das Familienmitglied gegen über der Personkontrolle der Bundespolizei falsche Angaben macht, dann handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit.

Im schlimmsten Fall geht das Familienmitglied nach Hause und ich zahle mit Freimeilen ein Flug am nächsten Tag.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.03.2017 | 17:26

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben mich völlig richtig verstanden. Allerdings geht das Familienmitglied im schlimmsten Fall mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige nach Hause.

viele Grüße
RA Stadnik

Bewertung des Fragestellers 07.03.2017 | 21:39

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Es war keine umfangreiche Frage, aber sie wurde schnell beantwortet genauso wie die Nachfrage. Genau was ich erwartet habe. Fragen antworten fertig."
FRAGESTELLER 07.03.2017 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER