1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Muterschutz, Elternzeit und Unzug nach Berlin

12.02.2017 22:12 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Ich bin schwanger und gehe Anfang Mai in den Mutterschutz, davor setze ich meine Urlaubstage und muss dadurch nur bis 3 April arbeiten. Ich werde allerdings kurz danach umziehen, in ein anderes Bundesland, weil mein Mann dorthin verzetzt wird(ab 1 März). Also 1 Monat werden wir separat wohnen und 2 Wohnungen mieten. Mein Arbeitsvertrag läuft in August ab, ich habe aber schon ein Bogen von meinem Arbeitgeber für die Elternzeit bekommen. Ich weiß es nicht ob ich dass alles schon jetzt sagen soll, kündigen wedre ich natürlich nicht bis Ende des Muterschutes(Ende de MUterschutes ist fast gleih wie Ende des Arbeitsvertrags) .Wenn ich dass alles richtig verstehe kann mein Arbeitgeber auch nicht , auch wenn der weiß ,dass ich umgezogen bin. Ich muss aber mein neune Wohnzitz beim Arbeitgeber melden im April, dann weiß der schon alles und wird sehr wahrscheinlich den Vertrag nicht weiter verlänger(der will aber zur Zeit,dass ich weiter nach der Elterzeitarbeite) . Unbefriesteter Arbeitsvertrag habe ich nich sofort bekommen ,da ich Ausländerin bin(nicht EU) und mein Aufenthaltstitel in August abläuft, es ist kein Problem, weil mein Mann einen unbefristeten Titel hat,also bekomme ich auch ohne Probleme weiter. Also Kind kommt mitte Juni, Arbeitsvertrag endet mitte August. Die Frage ist ob ich Elterngeld danach bekomme und zwar genau so viel als ob ich noch weiter angestellt wäre?Wenn ich Elterngeld beantrage bin ich noch angestellt (Juni)und Arbeitgeber muss dann das alles weitergeben ,obwohl ich nicht mehr in Baden-Würtenberg bin sondern in Berlin ?Oder soll ich dann selbst darum kummern? Ich mach mich sorgen da ich verdiene sehr gut und Elterngeld soll ich 1800 bekommen, ich habe Angst ,dass wegen Umzuges werde ich die Stelle verlieren und dadurch weniger Geld bekommen.Den Arbeitgeber nichts zu sagen und Elternzet zu beantragen wird wahrscheinlich nicht gehen , weil wenn ich umziehe dann muss ich dass mietteilen . Wie gehts mit Rente und Krankenversicherung weiter?Habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld,falls es länger dauert eine Stelle zu finden nach der Elternzeit ?
MfG
Olga

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Die Frage ist ob ich Elterngeld danach bekomme und zwar genau so viel als ob ich noch weiter angestellt wäre?

Das Elterngeld bemisst sich nach dem durchschnittlichen Einkommen der letzten 12 Monate vor der Geburt. Wenn das Kind also vor dem Ende des Arbeitsvertrages kommt, dann ist das Elterngeld genau so hoch, als wenn Sie weiter angestellt wären.

2. Wenn ich Elterngeld beantrage bin ich noch angestellt (Juni)und Arbeitgeber muss dann das alles weitergeben ,obwohl ich nicht mehr in Baden-Würtenberg bin sondern in Berlin ?Oder soll ich dann selbst darum kummern?

Elterngeld beantragen Sie bei der Elterngeldstelle mit den entsprechenden Lohnnachweisen des Arbeitsgebers. Der Arbeitgeber wird sich nicht darum kümmern, denn es ist Ihre Aufgabe, das Elterngeld zu beantragen. Das läuft nicht automatisch.

3.Wie gehts mit Rente und Krankenversicherung weiter?

In die Rentenkasse zahlen Sie während der Elternzeit nicht ein, dafür erhalten SIe für das Kind 3 Rentenpunkte in der Rentenkasse.

Da keine Sozialversicherungsbeiträge gezahlt werden, müssen Sie sich selber freiwillig krankenversichern.

4. Habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld,falls es länger dauert eine Stelle zu finden nach der Elternzeit ?

Sie haben aufgrund Ihrer Beschäftigung einen Anspruch auf ALG I erworben und dieser Anspruch verfällt erst nach 4 Jahren.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90337 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat kompetent und schnell geantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden und bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und klar ...
FRAGESTELLER