1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betriebsbedingte Kündigung bei Auszubildenden

| 03.07.2016 12:04 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ein Unternehmen (48 Angestellte) muss, bedingt durch massiven Auftragsrückgang, die Personalkosten um ca. 10 Prozent reduzieren und möchte dafür betriebsbedingte Kündigungen aussprechen.
Es wird eine Sozialauswahl durchgeführt.
Dürfen Auszubildende in diese Sozialauswahl einbezogen und betriebsbedingt gekündigt werden?
03.07.2016 | 12:39

Antwort

von


(1209)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Grundsätzlich kommt eine betriebsbedingte Kündigung auch bei Auszubildenden in Bertracht, allerdings nur in eingeschränktem Umfang.

Bei einer Stillegung des Betriebs, aber auch, wenn die Abteilung wegfällt, die für die Ausbildung zuständig ist, ist die betriebsbedingte Kündigung von Auszubildenden möglich. Der letztgenannte Fall (Abteilung) ist allerdings nicht ganz unproblematisch, da es sich dann um eine eigenständige Einheit handeln muß. Das dürfte aber bei einem kleinen Betrieb mit 48 Mitarbeitern eher nicht der Fall sein.


2.

Sie sprechen jedoch wirtschaftliche Schwierigkeiten an. In solchen Fällen ist, wie bei
Arbeitsmangel oder der Insolvenz, die betriebsbedingte Kündigung Auszubildender ausgeschlossen.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 05.07.2016 | 08:10

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Gerhard Raab »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.07.2016
4,8/5,0

ANTWORT VON

(1209)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht