1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Klauseln des Mietvertrages

| 19.03.2016 17:07 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


18:45

Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben, der nicht sehr vorteilhaft für Mieter zu sein scheint. Die Wohnung habe ich unrenoviert übernommen. Ich habe den Mietvertrag unterschrieben, weil ich als Mieter nicht wirklich in einer verhandelbaren Postion gegenüber dem Vermieter bin. Ich hätte sonst keinen Zuschlag für die Wohnung erhalten.

Ich habe gekündigt.
Im Mietvertrag heißt es, 2. a) dass der Mieterverpflichtet ist innerhalb der Mietzeit Schönheitsrepararaturen durchzuführen, je nach erforderlichen Gebrauch (das ist ok). Im nächsten Punkt 2.b) heißt es, dass dem Mieter die Durchführung der Schönheitsreparaturen freisteht, es ist keine Vermietersache.
Nun soll ich nach 3. die Wohnung in dem Zustand zurückgeben, der bestehen würde, wenn ich die erforderlichen Schönheitsreparaturen durchgeführt hätte (großes Fragezeichen, alles vertraglich mit Konjunktiv II formuliert).
In welchem Zustand muss ich die Wohnung rein rechtlich und vertraglich zurückgeben?
Es ist nicht schlimm, wenn ich Wohnung mit Wänden und Decke streiche, aber: Ist das anfechtbar?

Während der Mietzeit habe ich einen Handwerker bezahlt, weil ein Abflussrohr verstopft war. Ich habe aber nichts "unsachgemäß" (durch Fett oder Essensreste) benutzt.
Zudem allgemein: Ich soll Kosten für die Reparaturen von Installationsgegenständen für Elektrizität, Wasser, Gas, Heizeinrichtungen und Fenster-/Türverschlüsse zahlen.
Ist das "rechtens"? Sind damit auch Installationsgegenstände außerhalb der Wohnung bzw. vom ganzen Haus gemeint?

MfG


19.03.2016 | 17:44

Antwort

von


(1071)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie müssen die Wohnung lediglich besenrein übergeben.

Die Kleinreparaturklausel könnte wirksam sein, gilt aber jedenfalls nicht für Gegenstände außerhalb des vermieteten Bereichs.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 19.03.2016 | 17:56

Warum brauche ich die Wohnung nur besenrein übergeben?
Was ist, wenn die Wände farbig sind (nicht Pastellfarben)?
Ich brauche keine Zitate zu Gesetztestexten/ Paragraphen.

Danke, die Antwort zu den Reparaturen ist klar.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 19.03.2016 | 18:45

Sehr geehrter Ratsuchender,

weil die Schönheitsreparaturklausel unwirksam ist, weil Sie die Wohnung unrenoviert übernommen haben.

Bei grellen Farben müssen Sie streichen bzw. schulden Schadenersatz.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 19.03.2016 | 18:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Meine Frage wurde schnell und klar geklärt.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Peter Eichhorn »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.03.2016
4,8/5,0

Meine Frage wurde schnell und klar geklärt.


ANTWORT VON

(1071)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht