1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Online Flugbuchung

9. Juni 2015 22:25 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Ich habe heute einen Flug von Hamburg nach Miami im Oktober 2015 gebucht. Der Preis war relativ niedrig, aber nicht so niedrig, das man von einem Versehen ausgehen konnte, Momentan liegen die günstigsten Preise für diesen Flug zwischen 490 und 550 Euro. Dieser Flug wurde für 451 Euro angeboten.
Da ich seit einiegen Wochen täglich auf entsprechenden Online Portalen recherchiere, hat mich das günstige Angebot nicht wirklich überrascht und habe sofort gebucht.
Die Buchung wurde akzeptiert, eine Bestätigung haben wir erhalten und dasd Geld wurde von unserem Konto abgebucht.
Das war heute Nachmittag gegen 16 Uhr.
Jetzt, 22 Uhr, haben wir die Nachricht bekommen, das die Fluggesellschaft den Tarif nicht bestätigt hat und alles rückgängig gemacht wird.

Macht es Sinn, das Ticket gerichtlich zu erstreiten?

10. Juni 2015 | 00:19

Antwort

von


(387)
Fürst-Bentheim-Straße 17
33378 Rheda
Tel: 0521/5436685
Tel: 0176/38400010
Web: http://www.asthoff.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Verärgerung ist gut nachvollziehbar, insb. wenn Sie seit langem nach dem günstigen Preis ausschau halten. Denn im Recht gilt der Grunsatz "pacta sunt servanda"-also Verträge sind einzuhalten.

Sie hätten einen Anspruch auf Beförderung, wenn ein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist. Das geschieht i.d.R durch Angebot und Annahme; bei Internetangeboten liegt jedoch oftmals eine sogenannte "invitatio ad offerendum" vor. Dies bedeutet, dass Sie das Angebot machen, und dieses angenommen werden muss. Dies gilt insb. bei Portalen; dazu heisst es in den AGBs oft, dass die Buchung erst mit der Bestätigung zustande kommt.

Dazu zitiere ich beispielsweise von fluege.de:

"Jede Buchung die Sie über die Website von UNISTER RETAIL vornehmen, stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit dem jeweiligen Leistungserbringer dar. Kommt ein Vertrag mit dem jeweiligen Leistungserbringer zustande, gelten für diesen Vertrag die AGB des Leistungserbringers.(...) Der von UNISTER RETAIL vermittelte Vertrag zwischen dem Nutzer und dem Leistungserbringer kommt erst durch die rechtsverbindliche Bestätigung des Leistungserbringers zustande"

Bei ebookers heisst es beispielsweise:

" Ihr Angebot ist angenommen, wenn Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit der Buchungsnummer des Leistungserbringers erhalten. Diese kann in der E-Mail geschehen, mit der der Eingang Ihres Angebots bestätigt wird, oder in einer weiteren E-Mail."

Nun schreiben Sie, sie hätten die Bestätigung erhalten. Ist dies der Fall, haben Sie einen Beförderungsanspruch. Die Portale können selbst nicht in eigenem Namen bestätigen, da die Portale nicht Vertragspartner werden. Sie können jedoch im Namen der Fluggesellschaft bestätigen. Dies ist die Regel.

Um Ihr Anliegen zu prüfen, würde ich Sie bitten, hier einmal den Text der Bestätigung zu zitieren.

Sie können mir auch vertraulich den Namen des Portals zwecks Durchsicht der AGBs nennen.

Ist die Bestätigungsemail entsprechend der AGB´s, so können Sie mit Erfolg die Beförderung erstreiten, gar Schadenersatz für einen teureren Flug bekommen, da nach Ihrer Schilderung alles auf einen wirksamen Vertragsabschluss hindeutet.

Gerichtsstand wäre übrigens der Abflugort. Die Kosten gingen zu Lasten der Gegenseite.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rückfrage vom Fragesteller 10. Juni 2015 | 00:28

Sehr geehrter Herr Asthoff,

hier die Bestätigungsmail des Anbieters tripado:



Sehr geehrte XXXXX,

vielen Dank für Ihren Buchungsauftrag bei www.tripado.de.

Wir werden Ihren Auftrag umgehend prüfen. Danach erhalten Sie Ihren Reiseplan (=elektronisches Ticket) sowie Ihre Rechnung als PDF Dokument in einer gesonderten E-Mail.

Sollte Ihr Abflug in den nächsten 24 Stunden sein, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch während unserer Servicezeiten.

========================================================================
Ihr Buchungscode lautet: OYOIFH
========================================================================

Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben und weisen uns gegebenenfalls auf Unstimmigkeiten hin.

Reisende(r):


Danach kommen nur noch die Datwn der Reisenden und der Verweis auf die AGBs

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10. Juni 2015 | 00:51

Dies ist leider keine Annahme und keine Bestätigung über den vertraglichen Abschluss. Wir werden Ihren Auftrag umgehend prüfen. Danach erhalten Sie Ihren Reiseplan (=elektronisches Ticket) sowie Ihre Rechnung als PDF Dokument in einer gesonderten E-Mail. Wenn Sie kein ticket erhalten haben, so bestätigt die mail nur den Eingang des Auftrags, nicht die Annahme.

ANTWORT VON

(387)

Fürst-Bentheim-Straße 17
33378 Rheda
Tel: 0521/5436685
Tel: 0176/38400010
Web: http://www.asthoff.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Miet- und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Reiserecht, Baurecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96535 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr hilfreich und schnell. Super praktisch. Sehr gut verständlich. Sachlich und kompetent! Danke! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Mit der Antwort konnte ICH etwas anfangen. Darauf kommt es in dem Fall an. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich würde zig Sterne geben, wenn ich könnte. Ich habe bisher immer sehr gute Antworten auf dieser Plattform erhalten, jedoch war dies die beste, absolut verständlich, schnell, Nachfragen wurden sofort beantwortet. Den Rechtsanwalt ... ...
FRAGESTELLER