1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrag für Domain-Übernahme

12.01.2015 09:13 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Zusammenfassung:

Domain-Übertragungsvertrag

Hallo,

um rechtliche Probleme zu vermeiden, soll unsere Firmendomain an einen Dienstleister übergeben werden. Dieser veröffentlicht dann unter eigenem Impressum unsere Infoseite in unserem Auftrag.

Die Domain soll auf unseren Wunsch hin jederzeit wieder an uns rückübertragbar sein.

Außerdem soll der Dienstleister von jeglicher Haftung freigestellt werden. Das heißt, dass unsere Firma weiterhin das finanzielle Risiko für den Fall einer Abmahnung und deren Folgekosten tragen soll.

Für diesen Sachverhalt und alle dabei womöglich noch zum Tragen kommenden Aspekte benötigen wir ein Vertragsmuster.



Einsatz editiert am 14.01.2015 08:36:23

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Ihre Frage möchte ich wie folgt beantworten:

Die Vertragsdokumente übersende ich Ihnen umgehend per Email.



Ich hoffe, Ihnen eine rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Klar und deutlich, und sogar mit Humor ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach einzigartig perfekt einfühlsam und geduldig wie meine vielen Fragen und Nachfragen ausführlich und auch für mich als Laie verständlich und vorallem auch schnell „Tag und Nacht" beantwortet werden. Meine Hochachtung und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ging um die Frage, mit welchem Argument eine Mieterhöhung begründet werden kann, wenn kein Mietspiegel und keine Vergleichsmiete vorliegt. Diese Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER