Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafzinsen

16.10.2014 12:56 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Zusammenfassung: Hinterziehungszinsen
Zinslauf

Selbstanzeige im Juli 2012 wegen unversteuerter Kapitalerträge auf einem Auslandskonto. Offene Fragen oder Ermittlungen sind nicht bekannt. Können dem Steuersünder für die bereits verstrichenen 2 Jahre, in denen das Verfahren bei der Behörde ruht, ebenfalls die 6% Strafzinsen pro Jahr berechnet werden??

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt.

Bei der Beantwortung gehe ich davon aus, dass Sie die Hinterziehungszinsen (§ 235 Abgabenordnung [AO]) meinen.

Außerdem gibt es noch Nachzahlungszinsen (§ 233a AO), die auf Hinterziehungszinsen anzurechnen sind (§ 235 Abs. 4 AO) und einen zusätzlichen "Straf"-Zins in Höhe von 5 % bei hinterzogenen Steuern von mehr als 50.000 € (§ 398a Nr. 2 AO).

§ 235 Abs. 1 S. 1 AO: "Hinterzogene Steuern sind zu verzinsen."
§ 235 Abs. 2 AO: "Der Zinslauf beginnt mit dem Eintritt der Verkürzung."
§ 235 Abs. 3 AO: "Der Zinslauf endet mit der Zahlung der hinterzogenen Steuern."
§ 238 Abs. 1 und 2 AO: "Die Zinsen betragen für jeden Monat einhalb Prozent. Sie sind von dem Tag an, an dem der Zinslauf beginnt, nur für volle Monate zu zahlen; angefangene Monate bleiben außer Ansatz."

> Diese Zinsen werden auch für die bereits verstrichenen zwei Jahre des Verfahrens berechnet, da der Zinslauf erst mit Zahlung der hinterzogenen Steuern endet.

Zur Unterbrechnung des Zinslaufs ist es ratsam, den hinterzogenen Steuerbetrag unverzüglich nachzuzahlen. Wenden Sie sich an einen Kollegen / eine Kollegin für Steuer(straf)recht.

Bei Rückfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragfunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER