1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnungsstellung Stromlieferant

| 19.09.2014 06:09 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Zur Verjährung von Stromrechnungen.

Ich habe nach dem Verkauf meiner Immobilie, erst 17 Monate später erst die Abschlußrechnung von meinem Stromlieferanten (DB Energie) bekommen, bzw. das Geld (430,-EUR) ist mir abgebucht worden. Ist das rechtens, muß ich das bezahlen?
19.09.2014 | 07:35

Antwort

von


(335)
Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Das Vorgehen des Stromlieferanten ist unschön, jedoch zulässig.

Der Stromlieferant hat eine Leistung - Stromlieferung - erbracht. Der daraus resultierende Vergütungsanspruch verjährt grundsätzlich nach §§ 195 , 199 BGB nach Ablauf von 3 Jahren nach Ende des Jahres in dem der Anspruch entstanden ist.

Bei Stromlieferungen stellt die Rechtsprechung bezüglich des Verjährungsbeginns häufig nicht auf den Zeitpunkt der Stromlieferung sondern auf den Zeitpunkt der Abrechnung ab. Damit würde in Ihrem Fall die Verjährungsfrist erst mit Ablauf des Jahres 2014 beginnen.

Auch <a href="http://dejure.org/gesetze/EnWG/40.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 40 EnWG: Strom- und Gasrechnungen, Tarife">§ 40</a> Energiewirtschaftsgesetz hilft Ihnen leider nicht weiter. Dort ist in Absatz 3 zwar geregelt, dass der Abrechnungszeitraum zwölf Monate nicht wesentlich überschreiten darf und in Absatz 4, dass die Abschlussrechnung spätestens 6 Wochen nach Beendigung des Vertrages zu stellen sind, allerdings führen Verstöße hiergegen nicht zum Entfallen des Vergütungsanspruches.
Es tut mir leid, Ihnen keine positivere Antwort übermitteln zu können.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Johannes Kromer

Bewertung des Fragestellers 19.09.2014 | 09:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Klare, schnelle und verständliche Antwort. Vielen Dank sehr gut"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Johannes Kromer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.09.2014
5/5,0

Klare, schnelle und verständliche Antwort. Vielen Dank sehr gut


ANTWORT VON

(335)

Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Maklerrecht, Vertragsrecht