1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umzugsschäden an Möbeln

10.07.2014 09:00 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Morgen,
im Dezember 2013 zog ich mit einem Umzugsunternehmen von Karlsruhe nach Köln.
Ich hatte das Unternehmen über myhammer.de gefunden.

Leider eine einzige Katastrophe:
Das Unternehmen war für Samstag 9 Uhr bestellt, kam aber erst Samstag um 19 Uhr und wurde natürlich mit dem Einladen nicht fertig, sodass ich eine weitere Nacht in einer fast leeren Wohnung verbringen musste.
Die geplante Übergabe an den Nachmieter konnte auch nicht wie vereinbart erfolgen. Sonntag Morgen wurde weiter verladen, sodass ich schließlich um 3 Uhr nachts in Köln ankam, sehr zum Leidwesen der neuen Nachbarn.

Beim Umzug wurden eine Menge Möbel beschädigt, da sie nicht richtig verpackt wurden und auch teils sehr grob damit umgegangen wurde.

Ich meldete dem Unternehmen die letzten Schäden nach 14 Tagen als ich alles ausgepackt und aufgebaut hatte. Daraufhin bekam ich die Aussage, dass ich den Schaden zu spät gemeldet hätte, ich hätte schließlich unterschrieben, dass ich Schäden binnen eines Tages angebe.
Da ich aber nichts unterschrieben hatte, liess ich mir das vermeintliche Dokument zuschicken. Meine Unterschrift darauf war gefälscht!!!

Ich wollte mich gütlich mit dem Unternehmen einigen, habe diesem eine Auflistung aller Schäden mit Fotos, Neupreis und Anschaffungsdatum zugeschickt. Ich habe für das erste Jahr 20% und für jedes weitere Jahr 10% an Wert abgezogen.
Nun ist es so, dass sich das Unternehmen extrem sporadisch meldet (daher auch erst jetzt meine Anfrage) und im Endeffekt nicht bereit ist die errechnete Summe zu zahlen, aber auch kein Gegenangebot macht.

Ich möchte nun mit der ganzen Sache zum Anwalt gehen.
Habe ich vor Gericht Chancen oder entstehen mir nur noch weitere Kosten?

Mit freundlichen Grüßen!

10.07.2014 | 10:13

Antwort

von


(497)
Mühlgasse 2
71711 Murr
Tel: 07144-8889866
Web: http://www.anwalt-for-you.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,

offensichtliche Mängel müssen Sie innerhalb eines Tages von Gesetztes Wegen melden (§ 438 I HGB ).

Wie Sie schildern, waren diese Mängel nicht offensichtlich.

Der Frachtführer haftet für die Schäden, auch für die mangelhafte Verpackung.

Die Ansprüche müssen im einzelnen noch geprüft werden, insoweit sollte eine weitere Vertretung erfolgen.

Beachten Sie bitte noch, dass Ansprüche nach einem (!) Jahr verjähren.
Gerne bin ich zur weiteren Vertretung bereit.

Sollte etwas unklar sein, fragen Sie bitte nach.


Rechtsanwalt Stefan Steininger

ANTWORT VON

(497)

Mühlgasse 2
71711 Murr
Tel: 07144-8889866
Web: http://www.anwalt-for-you.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Reiserecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Zivilrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Mietrecht, Medizinrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90404 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke Ihnen für Ihre Infos! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und sehr ausführliche Antwort. Sehr netter Anwalt den ich nur empfehlen kann ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Werkstatt ASS hat sich zurückgemeldet...Ich solle anrufen um einen Termin fürs durchchecken ausmachen....bestehe ich jetztdrauf und gebe auch nach dem Bgabetermin bekannt, dass ich eine Frist von zwei Wochen einräumen. ...
FRAGESTELLER