1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto bereits geliefert, Brief nicht da

30.06.2014 21:49 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Autokauf bei Insolvenz des Händlers

Guten Tag,

am Mittwoch den 18.06.2014 wurde mein neu bestelltes beim Autohändler angeliefert. Seitdem steht es dort, weil der Brief nicht da ist und somit nicht angemeldet werden kann.

Vor 4 Wochen habe ich durch die Zeitung erfahren, dass das Autohaus Insolvenz angemeldet hat.

Als erstes wurde mir gesagt, der Brief wäre spätestens Freitag den 20.06. im Haus und könnte somit angemeldet werden. Dann hieß es "hat nicht geklappt wegen dem Feiertag". Am Mittwoch den 25.06. wurde mir gesagt, der Brief müsste dann am Donnerstag endlich da sein und das Auto könnte somit am Freitag angemeldet werden. Freitag kein Brief da, Samstag kein Brief da und heute, Montag 30.06. auch kein Brief da. Diesmal mit der Aussage " das Auto wurde ja über den Großhändler gekauft und die benötigen noch eine Unterschrift, dass das Auto innerhalb des ersten Jahres nicht weiterverkauft wird". Dokument sollte mir heute noch per Email zugehen, aber wie erwartet, habe ich nichts erhalten.

Seitdem steht mein Auto nun seit gut 2 Wochen auf dem Hof und Ich kann damit nicht fahren, weil ich mittlerweile denke, dass der Händler meinen Brief bei der Bank nicht raus kaufen kann wegen Insolvenz.

Meine Frage nun: wie lange muss ich mir das gefallen lassen und welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich?

Mit freundlichen Grüßen


Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie müssen unbedingt schriftlich eine Frist setzen und für den Fristablauf den Rücktritt vom Kaufvertrag ankündigen. Hierzu schreiben Sie bitte dem Insolvenzverwalter und verweisen hier nochmal auf die Erfüllung.

Problematisch wäre es bei einem Rücktritt nur, wenn Sie bereits eine Anzahlung geleistet haben, da Sie diese dann wohl nicht wiederbekommen.

Der Insolvenzverwalter kann auch selber den Vertrag annullieren, dann ist Geld und Auto weg.

In der Regel will jedoch der Insolvenzverwalter alles zu Geld machen, sodass davon auszugehen ist, dass Sie wohl noch das Auto bekommen - idealerweise dann, wenn noch nichts angezahlt wurde.

Sie sind also auf das Goodwill des Insolvenzverwalters angewiesen. Daher unbedingt schnell reagieren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 01.07.2014 | 07:49

Vielen Dank für Ihre umfassende Antwort. Muss ich dann eine angemessene Frist setzen? Denn wenn ich das Mal überschlagen: Bsp. Dokument für Großhändler heute da, Unterschrift meinerseits, per Fax heute noch zurück, Brief per Post raus, am Donnerstag spätestens da. Somit könnte das Auto spätestens Freitag zugelassen werden. Ergo: angemessene Frist bis Freitag?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.07.2014 | 20:26

Per Fax an Insolvenzverwalter, Frist bis Freitag ist zwar kurz, dürfte aber in Ordnung sein, sonst 1 Woche. Aber denken Sie daran, Freitag ist dann 24 Uhr, daher würde ich hier hereinschreiben: Freitag 10 Uhr.

Rufen Sie auch parallel den Insolvenzverwalter an, kann das Ganze beschleunigen. Sollte das alles nicht klappen, können Sie sich gerne an uns wenden!

Viel Erfolg und viele Grüße
Dr. C. Seiter

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER