1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kind in der Türkei geboren, Einreise Deutschland

03.03.2014 13:31 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


Guten Tag, ich selber bin in Deutschland geboren, arbeite auch in Deutschland seit 2005 unbefristet und in Vollzeit. Bin Deutscher Staatsbürger. Meine Ehefrau ist türkische Staatsbürgerin, hat einen befristeten Aufenthaltserlaubnis bis 2015.

Meine Ehefrau hat im Februar in der Türkei ein Kind bekommen, ich möchte nun das Kind nach Deutschland bringen. Welche möglichkeiten habe ich. Mir ist eine bekannt, ich muss an das Deutsche Konsulat wenden dort eine Niederlassungserlaubnis antrag stellen, und einen Kinderreisepass. Das ist aber für mich jetzt sehr mühevoll, da das nächste Konsulat 800 km entfernt ist und das neugeborene kind auch dort persönlich erscheinen muss.

Würde auch dieses Verfahren funktionieren, ich lasse für das Baby einen Türkischen Reisepass ausstellen, danach stelle ich einen Visumsantrag in deutschland für ihn und reise mit diesem Visum nach Deutschland, und für die Deutsche Staatsbürgerschaft stelle ich den Antrag dann wenn das kind in deutschland ist.

Darüberhinaus würde auch ein 3 monatiges kurzvisum in Frage kommen. Vielen Dank für Ihre Antworten.



-- Einsatz geändert am 03.03.2014 16:20:52

03.03.2014 | 22:00

Antwort

von


(416)
Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


ein Visum für Ihr Kind kommt nicht in Frage. Visa und Aufenthaltserlaubnisse kommen nur für Ausländer im Sinne von Paragraph 1 AufenthG in Frage.

Ihr Kind besitzt als Abkömmlinge eines Deutschen automatisch die Deutsche Staatsangehörigkeit, ohne dass es irgendeines Antrages bedarf.

Sie werden dann einen Kinderpass für das Kind beantragen müssen. Dann darf dieses unmittelbar nach Deutschland.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.
Fachanwalt für Migrationsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 04.03.2014 | 04:57

Vielen Dank für die Antwort,Ich hatte gedacht, dass das Kind automatisch die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt daher der Gedanke mit dem Visum.
Dann muss ich also in der türkei an ein Konsulat mich wenden und die Angelegenheit dort erledigen. Direkt in Deutschland würde es nicht gehen oder?.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 04.03.2014 | 06:01

Nein. Es benötigt für die Einreise einen Pass, welches ja klar zunächst im Ausland zu beantragen ist.

ANTWORT VON

(416)

Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 88761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Raguse hat sehr schnell und informativ geantwortet. Wir nutzen die Informationen jetzt, um den Versicherer anzuschreiben und Widerspruch einzulegen. Es wäre schön, wenn der Widerspruch Erfolg hat. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anwalt hat genau das gemacht, was ich mir gewünscht hatte. Insoweit alles in Ordnung. Kleiner Kritikpunkt: Das Schreiben an die Gegenseite, um das ich gebeten hatte, war nur mäßig formatiert. Da habe ich anderswo schon seröser ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war präzise und hat mir gut weiter geholfen ...
FRAGESTELLER