1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitnehmerüberlassung bei Einzelfirma

28.02.2014 20:52 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Zusammenfassung:

Die Arbeitnehmerüberlassung ist nach § 1 AÜG nur bei Erlaubnis zulässig.

Guten Tag,

es besteht folgender Sachverhalt. Ein Freiberufler (ohne Gewerbe) möchte eine Arbeitnehmerüberlassungslizens erwerben. Dazu möchte oder muss (?)er eine Einzelfirma d.h. ein Gewerbe anmelden. Welche Vorraussetzungen müssen dann noch gegeben sein, damit der Einzelunternehmer die Lizens erhalten kann und als natürliche Person eine Arbeitnehmerüberlassung anstreben kann. Muss es doch ein Einzelunternehmen sein, in dem es einen Angestellten und einen Chef gibt? Handelsregistereintrag notwendig?

MFG

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Alle Anforderungen ergeben sich aus den Antragsformularen der Bundesagentur für Arbeit. Nach § 1 AÜG ist eine Erlaubnis notwendig.

Vorzulegen ist eine Kopie der Gewerbeanmeldung. Als Einzelunternehmer müssen Sie nicht ins Handelsregister eingetragen sein, Sie können sich dafür aber freiwillig entscheiden. Nur wenn Sie die Eintragung vornehmen werden Sie "Eingetragener Kaufmann". Dann müssen Sie auch den Handelsregisterauszug vorlegen.
Arbeitnehmer müssen Sie nicht beschäftigen. Sie müssen Ihre persönliche Zuverlässigkeit nachweisen und Ihre finanzielle Leistungsfähigkeit.

Es werden Auskünfte beim Finanzamt eingeholt. Sie müssen außerdem bei Antragsstellung 10.000 € an liquiden Mitteln nachweisen. Bei Beschäftigung von mehr als 5 Leiharbeitskräften sind es dann 2000 € pro Leiharbeitnehmer.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht

Rückfrage vom Fragesteller 01.03.2014 | 10:20

Vielen Dank für Ihre Antwort. Leider bin ich nicht so ganz schlau aus Ihrer Antwort geworden. Die Anforderungen nach §1 kenne ich auch.

Meine Frage lautete: Welche Vorraussetzungen müssen dann noch gegeben sein, damit der Einzelunternehmer die Lizens erhalten kann und als natürliche Person eine Arbeitnehmerüberlassung anstreben kann und ob es grundsätzlich möglich ist eine Arbeitnehmerüberlassung in einer Einzelfirma zu erhalten. Muss es doch ein Einzelunternehmen sein, in dem es einen Angestellten und einen Chef gibt?
Ich habe keine Antworten auf diese Fragen erhalten.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 01.03.2014 | 10:53

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne komme ich auf die Nachfrage zurück.

Sie können auch als Einzelunternehmer ohne Angestellte die Erlaubnis beantragen.
Eine bestimmte Zahl an Mitarbeitern ist nicht erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89436 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER