1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie weit dürfen Äste über die Grenze kragen, ohne daß der Besitzer diese kürzen muß?

| 10.02.2014 00:15 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Zusammenfassung: Der Grundstückseigentümer kann von dem Nachbarn das Zurückschneiden von überwachsender Ästen (oder Wurzeln) unter Fristsetzung verlangen

Ich habe ein landwirtschaftliches Grundstück, welches an einen Wald grenzt. Teilweise ist dieser schon abgeholzt. Es stehen noch ca. 25 Bäume direkt an der Grenze, überwiegend alte Eichen.
Die Äste kragen teilweise sehr weit in mein Grundstück. Laufend fallen dürre Äste ins Gras, von den vielen Eicheln und dem Laub, ganz zu schweigen. Mein Pächter weigert sich, in diesem Bereich zu mähen, wegen Beschädigung der Maschinen. Eine Pachtkürzung und die Verwilderung dieses Bereiches ist die Folge.
Ab welchem Maß muß der Waldbesitzer diese Äste, unter Benützung einer Hebebühne, kürzen, oder die Bäume fällen.
Teilweise neigen sich diese Bäume auch in Richtung meines Grundstückes.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Für Sie findet sich die Antwort zu Ihrer Frage in § 910 Bürgerliches Gesetzbuch. Danach können Sie von dem Nachbarn das zurückschneiden sämtlicher über die Grenze hängenden Äste verlangen. Welchen Aufwand dies für den Nachbarn darstellt, spielt dabei grds. keine Rolle. Sie sollten dieses Verlangen mit einer angemessenen Frist (z.B. 14 Tage) verbinden. Sollte der Nachbarn in der Frist nicht oder nicht ausreichend tätig geworden sein, können Sie die Zweige und Äste beseitigen und die Kosten von dem Nachbarn ersetzt verlangen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 12.02.2014 | 09:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Antwort war schnell, ich hoffe, diese hilft mir nun weiter"