1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftbefehl Flughafen schulden

20.09.2013 11:15 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Ich bin vor 5 jahren ins ausland ausgewandert und habe mich dort auch abgemeldet leider hatte ich dort eine Wohnung in meinen Namen in den 2 andere Mieter mit lebten diese blieben dort als ich ins Ausland ging da dies kurzfristig war gab es nicht genug zeit und mein Name wurde nicht im Mietvertrag geändert . Diese Mieter dann zählten keine Miete und verursachten um die 8000 Euro Schulden und Schaden in dr Mietwohnung von dem ich alles nichts wusste. Ich habe dies nur von meiner Mutter erfahren die vom Gerichtsvollzieher Mahnung bekommen hat , ich hab nun offensichtlich Schulden und eventuellen Haftstrafe zur ev heißt dies ich kann nicht mehr ein und ausreisen nach Deutschland. Kann man mit Schulden und Zivil rechtlichen hb am Flughafen festgenommen werden oder kann dies nur ein Gerichtsvollzieher? Vielen dank für ihre auskunft

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ein Haftbefehl im Zusammenhang mit einem zivilrechtlichen Zwangsvollstreckungsverfahren kann gemäß § 802g ZPO nur zur Erzwingung der Abgabe der Vermögensauskunft erlassen werden. Wenn also bereits aufgrund eines Vollstreckungstitels gegen Sie Antrag auf Vermögensauskunft gestellt wurde und Sie zu dem Termin nicht erschienen sind, dann kann unter Umständen bereits ein Haftbefehl gegen Sie in der Welt sein. Hierbei ist auch nicht ausgeschlossen, dass Ihr Name am Flughafen aufgrund der Fahndungsdatei auffällt und Sie in Gewahrsam genommen werden. Letztlich kann aber durch die Haft nur die Abgabe der Vermögensauskunft erzwungen werden. Dann müssten Sie wieder freigelassen werden.

Um dies alles zu vermeiden, sollten Sie sich aktiv mit dem Gläubiger bzw. dem Gerichtsvollzieher in Verbindung setzen und Ihre Bereitschaft zur Regelung der Angelegenheit und gegebenenfalls auch zur Abgabe der Vermögensauskunft erklären. Duch Abwarten und Nichtstun verschlimmern Sie Ihre Position lediglich.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gunnar Wessel, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90404 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER