1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sachmängelhaftung - Gebrauchtwagenkauf

26.02.2007 21:16 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Guten Tag,
ich habe am 12.2 einen Gebrauchtwagen zum Preis von 5400€ gekauft. (GOLF IV, Bj. 99, 56000km)
Beim Nachhausefahren vom Händler(60km) habe ich ein Klackern im Motorraum wahrgenommen, dieses jedoch für ein ein Problem mit den Hydrostösseln gehalten, welches nach einer Standzeit normal sein kann.
Als dieses auch nach einer Woche nicht verschwand habe ich dem Händler dieses mitgeteilt und mit diesem vereinbart, dass ein Problem vorliege.
Beim Besuch von 3 VW Werkstätten wurde mir von dieses mitgeteilt, dass es sich wohl um einen Kolbenkipper handelt(Vorstufe vom Kolbenfresser).
Am 26.2 suchte ich nun in der Begleitung einer weiteren Person den Händler auf und dieser wollte nach dem Hören des Geräusches den Wagen zurücknehmen.
Auch auf die Frage ob es absolut ausgeschlossen sei, dass der Wagen repariert würde sagte der Verkäufer nur, dass er nur den Wagen zurücknehmen wolle.

Zusätzlich hat der Wagen einen beim Starten nachlaufenden Starter, was sich in einem lauten Heulen bemerkbarmacht und poltert beim Überfahren von Gullideckeln etwas, was wohl auf einen Defekt an den Stabilisatoren schliessen lässt.
Sind dieses auch Sachmängel?

Wie ist nun am besten fortzufahren, da ich den Wagen gerne behalten würde.
Kann ich vom Händler die Reparatur verlangen? Auch in einer anderen Werkstatt?
Kann ich mir die Benzinkosten für die Fahrten erstatten lassen?
27.02.2007 | 00:09

Antwort

von


(106)
Anwandener Straße 43
90431 Nürnberg
Tel: 0911 25395207
Web: http://www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Nachdem Sie den Wagen beim Händler gekauft haben, trägt dieser die gesetzliche Gewährleistung gem. §§ 434 ff BGB.

Sie können daher gem. §§ 437 Ziff. 1, 439 BGB vom Verkäufer die Beseitigung der am Fahrzeug vorhandenen Mängel verlangen, wozu vermutlich auch der Defekt an den Stabilisatoren gehört, das ist aber eine technische Frage. Daneben wäre auch Rücktritt, Minderung oder Schadensersatz möglich. Welchen dieser Gewährleistungsansprüche Sie in Anspruch nehmen, ist Ihre Entscheidung, der Verkäufer kann Sie nicht auf eine Rückabwicklung des Vertrages verweisen.

Eine Beseitigung der Mängel könnte der Verkäufer nur dann verweigern, wenn dies gem. § 439 III BGB nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich wäre.

Sie sollten daher den Händler zunächst mit Hinweis auf die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche am besten schriftlich auffordern, die vorhandenen Mängel zu beseitigen. Nur wenn die Nacherfüllung scheitert oder der Händler die Beseitigung ausdrücklich verweigert, können Sie eine andere Werkstatt beauftragen und dem Händler die Kosten in Rechnung stellen.

Ich hoffe, Ihnen damit eine Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin


Nachfrage vom Fragesteller 27.02.2007 | 16:23

Guten Tag, leider sind Sie nicht auf die Benzinkostenerstattung eingegangen.


Gruss

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.02.2007 | 17:22

Sehr geehrter Fragesteller,

die Benzinkosten sind gem. § 439 II BGB zu erstatten, das gilt jedoch nicht für die Kosten der bisherigen Fahrten zu drei weiteren Werkstätten, da es sich hierbei nicht um erforderliche Kosten zum Zwecke der Nacherfüllung handelt. Die Benzinkosten für die Fahrt zum Händler am 26.02. und die noch erfoderliche(n) Fahrt(en) zur Durchführung der Reparatur können Sie aber verlangen.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(106)

Anwandener Straße 43
90431 Nürnberg
Tel: 0911 25395207
Web: http://www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72011 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnell und gut verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort hat mir die notwendige Klarheit gebracht. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER