1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietkaution und Rückforderung

10.05.2013 10:34 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Mein Vermieter fordert nach dem Auszug die Zahlung für angebliche Reparatur, bevor er die Kautionsfreigabe gegenüber der Bank erklärt. Kann ich das zahlen mit dem Hinweis "Zahlung unter Vorbehalt" und danach Klage auf Rückzahlung dieses Betrages erheben?
Eingrenzung vom Fragesteller
10.05.2013 | 10:39
10.05.2013 | 12:35

Antwort

von


(523)
Schönbornstr. 41
60431 Frankfurt
Tel: 069 - 523140
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bedanke mich für Ihre online-Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme:

Sie werden die Zahlung der Reparaturkosten unter Vorbehalt leisten können. Erfolgt die Vorbehaltserklärung z.B. auf dem Überweisungsträger ohne weitere Zusätze, dann hat dies zur Folge, dass Sie das Geleistete gemäß §§ 812 ff. BGB zurückfordern können. In einem Rückforderungsprozess gegen den Vermieter müssen Sie dann allerdings als Anspruchsstellerin die Berechtigung Ihrer Forderung darlegen und beweisen. Diese Rechtsfolge können Sie dadurch vermeiden, dass Sie die Zahlung mit einem sogenannten qualifizierten Vorbehalt verbinden, d.h. z.B. erklären, dass die Zahlung unter dem Vorbehalt der rechtlichen Klärung oder unter der Bedingung erfolge, dass die Forderung besteht. Da eine Zahlung mit einem qualifizierten Vorbehalt aber keine Erfüllungswirkung hat, besteht das Risiko, dass der Vermieter Ihre Zahlung nicht anerkennt und der Kautionsfreigabe nicht zustimmt.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
J. Petry-Berger
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(523)

Schönbornstr. 41
60431 Frankfurt
Tel: 069 - 523140
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Insolvenzrecht, Versicherungsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80359 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Einfach Gut, er beantwortet die Fragen und Nachfrage sehr Detailteich und zufriedenstellend. Kann Ihn nur weiterempfehlen. Bei mir ging es um Arbeitsrecht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Toller Anwalt ist da wenn man ihn braucht. Habe ihn jetzt auch mit dem Fall betraut. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens... ...
FRAGESTELLER