Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
488.473
Registrierte
Nutzer
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ablöse für Einbauten / Bad


20.01.2005 17:32 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag,
folgende, akute Frage haben wir:

Zum 01.09.2004 haben wir ein Haus bezogen. Mit dem Vormieter wurde ein Ablösevertrag über einige Einbauten (u.a. Küche & Bad)
geschlossen.

Der Vormieter hat das komplette Bad erneuert - eigenhändig, also ohne Handwerker/Firma. Sämtliche alte Einrichtungen inkl. vorhandener, funktionierender) Heizkörper wurden entfernt und durch neue Einbauten ersetzt. Das Ganze stellt sich bei genauerem Hinsehen als "Pfusch" dar ..

Zum Beginn der Heizperiode stellte sich heraus, dass die eingebaute Fussbodenheizung nicht funktioniert. Das BAd ist ca. 12 qm gross, der Fussboden wird nur an einigen, wenigen Stellen warm.
Eine zusätzliche Handtuchheizung ist zwar montiert, kann aber natürlich nicht das ganze Bad beheizen - dies ist gerade jetzt im Winter natürlich unangenehm, besonders für unsere 2 kleinen Kinder..

Wir haben nun von der geforderten Summe bisher EUR 3.500 gezahlt (2000 EUR sind noch offen).

Nun stellt sich für uns die Frage, ob wir die komplette Ablöse zahlen müssen, obwohl die Fussbodenheizung definitiv defekt ist.

In dem Vertrag wurde eine Gewährleistung ausgeschlossen. Allerdings haftet ja nun auch nicht der Vermieter, der mit der neu eingebauten Heizung nichts zu tun hat, oder?

Fragen:

1. Müssen wir die volle Ablöse zahlen?
2. Wer haftet bei diesem unfachmännischen Eigen-Einbau für den Schaden, der nun vorhanden ist? Funktionierende Heizug wurde ja vom Vormieter entfernt..

Schönen Dank für Ihre Antwort.
20.01.2005 | 17:42

Antwort

von


299 Bewertungen
Steinweg 24
06618 Naumburg
Tel: 03445779241
Web: http://www.online-scheidung.biz
E-Mail:

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tatsächlich besteht zunächst kein Anspruch bzgl. der defekten Einbauten gegenüber Ihrem jetzigen Vermieter.

Ihre Frage ist leider nicht zu entnehmen in welchen Vertrag die Gewährleistung ausgeschlossen wurde.

Sollte dies im Mietvertrag geschehen sein, hätten Sie zumindest Ansprüche auf Minderung der Ablösesumme gegenüber dem Vormieter.

Sollte die Gewährleistung allerdings im Ablösevertrag ausgeschlossen worden sein, bestünden keinerlei Ansprüche gegenüber dem Vormieter, so dass die vereinbarte Ablöse in vollem Umfang zu zahlen wäre.

Ich bitte Sie im Rahmen der hier möglichen Nachfrage, kurz mitzuteilen, bei welchem Vertrag die Gewährleistung ausgeschlossen wurde und werde dann nochmals entsprechende Auskunft geben.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de


Nachfrage vom Fragesteller 20.01.2005 | 17:54

hallo und guten Abend Herr Kah,

schönen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Die Gewährleistung wurde leider tatsächlich in der Ablösevereinbarung ausgeschlossen:

"Die Übernahme der o.g. Einrichtungen erfolgt wie sie stehen und liegen im Zustand bei Abschluß dieser Vereinbarung. Die bisherigen Mieter tragen keinerlei Gewährleistung..."

Unterzeichnet am 07.07.2004 (aber ist es nicht wenigstens ein versteckter Mangel, der im Juli gar nicht erkannt werden konnte :( ?)

Danke und Gruss

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.01.2005 | 17:58

Selbst wenn es sich um einen versteckten Mangel handeln würde, ist die Gewährleistung ausgeschlossen. Der vereinbarte Ausschluss bezieht sich auf sämtliche Mängel und der Abkauf erfolgte "wie gesehen". Später auftretende Mängel sind hier mit umfasst.

Leider kann ich Ihnen keine günstigere Mitteilung machen.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

299 Bewertungen

Steinweg 24
06618 Naumburg
Tel: 03445779241
Web: http://www.online-scheidung.biz
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61972 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war sehr hilfreich mit viel Details. Vielen Dank dafür.... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Perfekt. Ich danke sehr sehr herzlich! Auch, dass Sie bereit waren für diesen günstigen Preis zu antworten! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ob die Antwort korrekt ist, kann ich nicht bewerten, dennoch klingt es sehr einleuchtend, klar und deutlich. Ich möchte mich für die Antwort bedanken. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER