1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Renten beiträge und Krankenkasse beiträge GmbH

14.02.2013 14:26 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


Unsere Fa. ist leider Insolvent seit 2011
Ich habe meine Arbeitslosenversicherung und LV beiträge als geschäftsführerin durch mein Lohn abgeführt laut angabe unsere Lohnbüro, dies angeblich fehlerhaft waren das ich als selbständige gelten.
Diese beiträge das ich bezahlt haben verlangt der Insolvenzverwalter zurück und möchte das ich ein Formular unterschreibe das all diese beiträge an ihm zurück erstatted.
Ferner habe ich mein neue Renten bescheid bekommen das ich auch in Rente alter kaum noch Rente bekomme weil der Insolvenzverwalter das auf seine Kto hat.
Muss ich diese Schriftstück unterschreiben? das all mein beiträge an Ihm geht?
und muss ich davon ausgehen das ich ein Sozialfall wird und keine Rente bekomme oder Arbeitslossengeld?

14.02.2013 | 16:34

Antwort

von


(1481)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Das Schreiben des Insolvenzverwalters sollten Sie nach meiner Ansicht so nicht unterschreiben.

Zum einen stehen der Insolvenzmasse nur die abgeführten Arbeitgeberbeiträge zu. Zum anderen ist nicht ersichtlich warum LV (Lebensversicherungsbeiträge?) zurückgefordert wurden.

Hier hat der Insolvenzverwalter keinen Anspruch auf Anfechtung der Lebensversicherung, wenn Ihnen eine unwiderrufliche Anwartschaft oder ein Bezugrecht zusteht.

Hinsichtlich der Rentenversicherungsbeiträge sind nach meinem Dafürhalten alle Beiträge an den Geschäftsführer auszukehren, da dieser gehalten ist, für einen entsprechenden Rentenanspruch selbst zu sorgen.

Daher sollten Sie das Schreiben des Insolovenzverwalters zunächst prüfen lassen, wofür ich gerne Zur Verfügung stehe. Ansonsten besteht das Risiko, dass Sie auf Ansprüche, die Ihnen zustehen verzichten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

ANTWORT VON

(1481)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95787 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort gab mir Bestätigung und hat mir mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frau Birkenfeld hat prompt auf meine Frage geantwortet und ausführlich geschildert wie die Rechtslage aussieht und welche Handlungsmöglichkeiten bestehen. Selbst auf meine Rückfrage hat Frau Birkenfeld umgehend reagiert und ist ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat sich meinem Anliegen angenommen und dieses in kurzer Zeit gelöst. Dabei handelte es sich nicht um eine "Standardfrage". Mein Anliegen umfasste die Prüfung der allgemeinen Geschäftsbedingungen und das finden von ... ...
FRAGESTELLER