1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einfamilienhaus mit je 1/6 Anteilen im Grundbuch eingetragen > suche Lösung?!

25.01.2013 02:51 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Hallo, ich habe folgendes Problem und suche eine Lösung dazu.
Meine Eltern Mutter+Vater, mein Bruder+Schwägerin und ich haben 2005 ein grosses Einfamilienhaus gekauft daraus sind zwei Wohnungen entstanden diese wurden nicht eingetragen als separate Wohnungen. Wir sind alle Darlehnnehmer und stehen mit den Anteilen Vater+Mutter mit je 1/6, Bruder+Schwägerin je 1/6, und ich mit 1/3 (war zum zeitpunkt noch nicht verheiratet) im Grundbuch.
Jetzt zum eigentlichen Problem wir hatten 2008 eine zusätzliche Finanzierung beantragt für den Ausbau des Daches (dritte Wohnung) diese wurde von der Bank nicht bewilligt nun haben wir nur zwei Wohnungen für drei familien. Mein Bruder wohnt seit einem Jahr nicht mehr im Haus und hat auch die Beiträge seit dem nicht mehr bezahlt (der Auzug war mit Streit verbunden) jetzt möchte er wieder zurück ins Haus obwohl keine weitere Wohnung vorhanden ist.
1. Kann er uns zwingen mit einer Klage ihn wieder ins Haus aufzunehmen?
2. Kann er auf die Auszahlung seines Anteils bestehen Obwohl er auch zuvor als Wohnungsnutzer seine Zahlungen nicht regelmäßig eingehalten?
3. Können wir die Bank dazu bringen ihn+schwägerin aus dem Darlehn und dem Grundbuch zu löschen?
4. Welche Rechtsschutzversicherung sollte ich für diesen Fall abschließen fals es nur noch gerichtlich geregelt werden könnte?

Vielen Dank für Ihre Unterschützung!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Zu Ihren einzelnen Fragen:

1.) Nein, er kann Sie nicht zwingen, wieder ins Haus aufzunehmen.

2.) Auf Auszahlung seines Anteiles kann er nicht bestehen, jedoch kann er eine Teilungsversteigerung beantragen und auf Auszahlung seines Teiles des Erlöses bestehen. Dass er seine Zahlungen nicht regelmäßig eingehalten hat, gibt Ihnen einen Anspruch auf Ausgleich in Geld gegen ihn.

3.) Nein, das ist nicht möglich.

4.) Sie sollten eine Privatrechtsschutzversicherung abschließen, die zivilrechtliche Verfahren abdeckt.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73885 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Stadler ist auf alle unsere Fragen eingegangen und hat die Situation nicht nur rechtlich bewertet, sondern zusätzlich über den Tellerrand hinaus auch Hinweise erteilt. Wir danken Frau Stadler für ihre schnelle und ausführliche ... ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
schnell, kurz, bündig und informativ ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und sehr hilfreich - um es kurz zusammenzufassen. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER