1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Welche Kündigungsfrist gilt? - Arbeitnehmerin Firmenzugehörigkeit 11 Jahre

| 12.10.2012 15:45 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

In meinem Arbeitsvertrag steht: "Das Arbeitsverhältnis ist - auch im Falle einer etwaigen Befristung - mit den gesetzlichen Kündigungsfristen kündbar. Längere für den Arbeitgeber geltende Fristen sind auch von der Arbeitnehmerin einzuhalten."

Im BGB steht "eine Grundkündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. oder letzten Tag eines Kalendermonats. Für den Arbeitgeber erhöht sich diese Frist nach einer Dauer des Arbeitsverhältnisses von ..."

Welche Kündigungsfrist gilt für mich als Arbeitnehmerin (und zu wann). Firmenzugehörigkeit 11 Jahre.

12.10.2012 | 16:10

Antwort

von


(146)
Frankfurterstr. 30
51065 Köln
Tel: 0221 16954321
Web: https://kanzlei-kirli-ippolito.de/impressum/
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage auf der Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt:

Die Verlängerung der Kündigungsfrist je nach Dauer der Betriebzugehörigkeit gilt gesetzlich nur für den Arbeitgeber.


Für Sie, als Arbeitnehmerin, wäre eigentlich die gesetzliche Kündigungsfrist des § 622 Abs. 1 BGB maßgeblich. Also vier Wochen, zum 15. oder zum Ende des Kalendermonats.

Etwas anderes ergibt sich jedoch aus der arbeitsvertraglichen Vereinbarung. Danach gelten die Fristen, welche für den Arbeitgeber gelten, auch für Sie. Dies ist zulässig.

Danach beträgt die Kündigungsfrist für Sie, vier Monate zum Ende eines Kalendermonats, § 622 Abs. 2 Nr.4 BGB .

Ich hoffe, dass ich Ihnen behilflich sein konnte.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass die hiesige Beratungsplattform die Beratung durch einen Rechtanwaltskollegen vor Ort nicht ersetzen kann, sondern lediglich dazu dient, dem Mandanten eine grobe rechtliche Einschätzung zu verleihen.

Das Weglassen und bzw.oder Hinzufügen von relevanten Angaben kann eine völlig andere rechtliche Bewertung nach sich ziehen.



Mit freundlichen Grüßen

Kirli
(Rechtsanwalt)


Rechtsanwalt Serkan Kirli

Bewertung des Fragestellers 15.10.2012 | 09:18

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Serkan Kirli »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.10.2012
5/5,0

ANTWORT VON

(146)

Frankfurterstr. 30
51065 Köln
Tel: 0221 16954321
Web: https://kanzlei-kirli-ippolito.de/impressum/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, allgemein, Arbeitsrecht, Mietrecht, Ausländerrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht, Kaufrecht