1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umgang und Unterhaltsregelung

16.04.2012 10:47 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


13:04
Guten Tag,

ich bin so langsam am verzweifeln. Der Vater meiner zwei Kinder (3 und 4 Jahre alt) kümmert sich seit über 2 Jahren seit unserer Trennung total unzuverlässig um seine Kinder.

Es gab schon mehrere Gespräche beim Jugendamt , zu denen er manchmal auch einfach nicht erschienen ist. Es wurden Umgangstermine festgelegt, die sogar nur ein mal im Monat von Sa auf So stattfinden und nichtmal daran hält er sich. Sagt kurzfristig ab oder will doch wieder andere Tage.. Ich bin ewig kompromisse eingegangen aber ständig dieses hin und her wie wenn wir kein Privatleben hätten und sich alles um ihn drehen muss.. die letzten zwei Umgangstermine sagte er auch wieder einmal ab und nun schrieb er mir das er die Kinder am 27.4 abholen will.. ich habe zu ihm gesagt das es da nicht ging und ich laut Jugendamt sogar nicht verpflichtet wäre ihm diesen Monat noch ein Termin zur verfügung zu stellen, aber er kann sie wen dann gerne am 21.4 abholen.. Da streitet er mit mir rum und sagt da könnte er nicht..Am Anfang war ausrede Arbeit.. nun ist er aber Arbeitslos seit ein paar Wochen und kann immer noch nicht .. meine Zwei Kinder leiden sehr darunter .Meine Große nässte sehr lange ein musste mit ihr zum Kinderphsychologen.. das jugendamt meinte lediglich nur ich darf den umgang nicht verbieten sondern muss meinen kindern beibringen das es auch Unzuverlässigkeit gibt und soll ihnen nix sagen wann der papa kommt auch wenn sie fragen. ist das so Richtig? kann er mit 36 Jahren tun und lassen was er will auf kosten der Kinder ohne konzequenzen dafür zu bekommen und meine Kinder sollen konzequenzen beigebracht bekommen und damit lernen klar zu kommen?

Ebenso zahlt er einfach kein Unterhalt.. er meldet sich auf Schreiben nicht.. das Jugendamt hat ihn 3 mal angeschrieben und meinte nun erst wenn er bis 20.4 nicht reagiert stellt sie ein Antrag bei Gericht.. ebenso hat er als er arbeitete nie anstallten gemacht zu zahlen.. wie kann es sein das ein vater ständig auf seine Rechte pochen darf wann er lustig ist aber seinen Pflichten nicht nachkommen muss..

ich ärgere mich alle paar Wochen darüber, weil er wieder Unruhe rein bringt.. die Kinder leiden darunter und auch meine neue Beziehung, da wir uns nur streiten sobald wieder etwas kommt. es ist einfach schon ein Rotes Tuch für alle. WAs für Möglichkeiten habe ich den? Ich wollte ihm erst immer den Umgang ermöglichen, aber nach allem was er alles getan hat ist langsam mal schluss die kinder und auch ich brauchen ruhe.. Es ist ja nur ein kleiner Ausschnitt aus dem was wirklich war.. nur habe ich Chancen den Umgang erstmal komplett zu unterbinden?

Ich danke ihnen für eine Antwort
16.04.2012 | 11:53

Antwort

von


(940)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


In Sachen Umgang muss eine gerichtliche Umgangsvereinbarung mit festen Regelungen und einer Zwangsgeldregelung für den Fall des Zuwiderhandelns aufgesetzt werden.

Dann wird sich der Kindsvater schon an die Vereinbarung halten.

Andererseits kann man auch erwägen, den Umgang einzuschränken oder einzustellen, wenn der Kindsvater den Kindern nicht gut tut. Das Kindeswohl steht hier im Mittelpunkt. Dazu müsste aber ein Gutachter bescheinigen, dass dieser unregelmäßige und unzuverlässige Umgang des Kindsvaters für die Kinder schädlich ist.

Auch den Unterhalt müssen Sie gerichtlich geltend machen, alles andere wird hier nichts bringen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 16.04.2012 | 12:41

vielen dank für ihre antwort..

also sollte ich mir einen anwalt nehmen und mit diesem die jeweiligen anträge vor gericht stellen, da das mit dem jugendamt wohl wenig sinn macht ?? habe ich das richtig verstanden? den die wiederrum machen ja ewig ein hin und her und es läuft ja nun auch schon seit 1 1/2 Jahren alles über das Jugendamt. Den Gutachter muss ich diesen Beauftragen oder macht das dann das Gericht?

Die Gerichtskosten wie hoch wären die den in etwa sowie die Anwaltskosten den wir 6 kommen ja gerade so über die Runden und da wir auch kein Unterhalt bekommen für die 2 Jüngsten Kinder wird es sonst sehr eng wenn wir es selber zahlen müssen.

Danke nochmals für ihre Antwort.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 16.04.2012 | 13:04

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfragen wie folgt:

Sie haben 2 Möglichkeiten:

Entweder Sie leiten ein gerichtliches Verfahren ein und lassen den Umgang regeln.

Oder aber Sie verweigern den Umgang und überlassen dem Kindsvater damit den Schritt, gerichtlich vorgehen zu müssen.

Die Gerichts- und Anwaltskosten würden staatlicherseits auf Antrag übernommen werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(940)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80576 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine gute Hilfestellung in einem sehr verworrenen Fall. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt, Dr. Hoffmeyer, hat mir sehr geholfen. Ein Glück, daß es solche Web-Seiten wie "frag-einen-Anwalt" mit derart qulifizierten Anwälten gibt. Mein Alltag, insbesondere mein Auftreten gegenüber dem auf Schikane gepolten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden. Nach weniger als 2 Stunden hatte ich die Antwort so, dass ich sie auch noch verstanden hatte. Die fachliche Richtigkeit der Antwort kann ich natürlich erst später beurteilen (das ist nicht ... ...
FRAGESTELLER