1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf und falsche Lieferung einer Waschmaschine

14.03.2012 15:48 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch


Eine Kundin hat bei uns eine Constructa (Wert 429€) Waschmaschine gekauft (Zeugen) und mit 50€ angezahlt.

Durch einen Fehler (falsche Typnummer) in der Rechnung hatte unser Lieferservice eine falsche, höherwertige Waschmaschine (Siemens, Wert 729€) ausgeliefert und angeschlossen.
Der Lieferservice nahm dann das Restentgeld bei der Auslieferung entgegen. So dass die Kundin auch die von Ihr gekaufte WAMA bezahlt hat.

Nachdem wir der Kundin den Vorschlag auf selbstverständlich kostenlosen Austausch einschließlich Blumenstrauß gemacht haben, will die Kundin natürlich" nichts mehr von uns wissen und die höherwertige WAMA behalten.

Die Frage ist nun: Haben wir Anspruch auf Rückgabe der falschen (höherwertigen, von der Kundin auch nicht gekauften) Maschine und Austausch gegen die von der Kundin gekauften Constructa WAMA???

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben einen Anspruch gegen die Käuferin auf Herausgabe der falschen Lieferung.

Die rechtliche Grundlage aus welcher gesetzlichen Regelung der Herausgabeanspruch erwächst ist jedoch umstritten.

So kann der Anspruch aus 812 BGB resultieren, da über den gelieferten Kaufgegenstand kein Kaufvertrag abgeschlossen worden war. Oder aus §§ 119, 142 BGB indem Sie die Übergabe der Ware an die Kundin mit Erfüllungsabsicht wegen Irrtums anfechten.

Die Anfechtungserklärung sollten Sie kurzfristig gegenüber der Käuferin erklären, da diese Erklärung unverzüglich (§ 121 BGB) zu erfolgen hat.

Weigert sich die Käuferin die Ware herauszugeben, müssen Sie im Zweifel klagen. Bedenken Sie, dass Sie in diesem Fall die Falschlieferung und gegebenenfalls die Anfechtung beweisen müssten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
letztlich hab mir die Antwort insoweit geholfen das ich mir ein besseres Bild von meiner Situation machen konnte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beantwortung hat mir in der Situation immerhin bestätigt das ich zu recht etwas vorsichtig vorgehen musste. Dafür vielen lieben Dank. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Nach meiner Rückfrage war die Antwort für mich dann plausibel und hilfreich, wenn auch nicht positiv. Hat gut geklappt. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER