1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sind Kosten und Zinsen aus einem Vollstreckungsbescheid 24.09.1991 bzw. Kostenfestsetzungsbeschluss

26.01.2012 10:21 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sind Kosten Kosten und Zinsen aus einem Vollstreckungsbescheid 24.09.1991 bzw. KFB vom 18.12.1991 verjährt?

Vom 28. Juni 2000 bis zum 08.03.2011 gab es vom Gläubiger keine Aktivitäten. Zahlungen sind bisher keine geflossen.

26.01.2012 | 10:43

Antwort

von


(1978)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ansprüche auf Erstattung der Kosten der Zwangsvollstreckung verjähren nach § 197 Abs. 1 Nr. 6 BGB nach dreißig Jahren.

Die Verjährungsfrist für den Zinsanspruch "aus" dem Vollstreckungsbescheid beträgt aber lediglich drei 3 Jahre.

Es ist aber zu trennen:
Die Zinsen, die "mit" dem Vollstreckungsbescheid festgestellt wurden, unterliegen der 30 jährigen Verjährungsfrist, während die fortlaufenden Zinsen wie gesagt nach der Regelverjährung von drei Jahren verjähren.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

Ergänzung vom Anwalt 26.01.2012 | 10:46

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

noch zum KFB, dass hatte ich vergessen:

Da gilt das Gleiche:
Bis zum KFB entstandene Zinsen verjähren innerhalb von 30 Jahren, danach entstehende Zinsen auf die KFB-Forderung unterliegen einer Verjährung von 3 Jahren.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1978)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95810 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ist weiter zu empfehlen, in allen angebotenen Bereichen von Baurecht, wegen Anwaltshaftung, bei korrupten Rechtsanwalt, der Straftatbestand vom Klagegegner, nicht in die Klageschriften aufnimmt, zum Schäden vom eigenen Mandant. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr schnelle und hilfreiche (klare!) Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
schnelle und ausführliche antwort, vielen dank ...
FRAGESTELLER