Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.778
Registrierte
Nutzer
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handyvertrag wurde gekündigt vom Betreiber aus

02.12.2011 03:03 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Hallo,

leider haben wir nicht bemerkt dass wohl die Mobilfunkabrechnung nicht abgebucht werden konnte.

Die Mahnungen haben wir auch spät bemerkt da wir dachten es sei nur Werbung.

nach der zweiten Mahnung habe ich die Rechnung bezahlt am 24.10., habe nicht gesehen dass die Bankverbindung falsch war. Der Betrag kam wieder zurück (haben wir eben erst am 21.11. gesehen).

Nach der dritten und letzten Mahnung die am 15.11. von Base rausgeschickt wurde haben wir am 21.11. bezahlt und auch am gleichen Tag ein Fax mit der Bestätigung an Base geschickt.

In der letzten Mahnung stand dass sie es innerhalb 7 Tagen an ein Inkasso Büro weitergeben werden. Ich habe also am letzten Tag der Forderung bezahlt.

Nun habe ich bei Base angerufen und gefragt warum das Handy immer noch gesperrt sei und sie sagten der Vertrag ist Ihrerseits gekündigt, ich bin nur noch erreichbar und kann nicht mehr telefonieren, das ganze sei an ein Inkasso übergeben worden!

Der Vertrag läuft noch 1,5 Jahre und ich würde ihn auch gerne weiter nutzen.

Vom Inkasso habe ich noch nichts erhalten. Wie kann ich weiter vorgehen?

Es handelt sich um 77 € und war auch keine Absicht diese nicht zu bezahlen, wir haben es einfach nur nicht bemerkt.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte diese anhand des geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Zunächst einmal bleibt festzuhalten, dass Sie sich offenbar gegenüber dem Betreiber in Zahlungsverzug befunden haben. Nach den zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) dieses von Ihnen erwähnten Betreibers war dieser insoweit auch zur Sperrung und nachfolgenden fristlosen Kündigung des Mobilfunkvertrages wegen der ausstehenden Zahlungen grundsätzlich berechtigt. Allerdings musste die Kündigung durch Base in jedem Fall auch schriftlich erfolgen und Ihnen natürlich auch zugegangen sein. Hiervon kann nach Ihren Angaben jedoch nicht ohne Weiteres ausgegangen werden, da Sie lediglich angegeben haben, dass der Betreiber nur am Telefon angeben habe, gekündigt zu haben. Dies ist aber noch nicht ausreichend, vielmehr müssten überhaupt erst einmal eine schriftliche Kündigung erhalten haben. Sollte dies nicht der Fall sein, dann haben Sie grundsätzlich das Recht – da Sie ja inzwischen die fehlende Zahlung geleistet haben – seitens Base die Aufhebung der Sperre und Fortführung des Vertrages zu verlangen. Dies sollten Sie dann entsprechend unter Fristsetzung gegenüber Base auch einfordern. Sollten Sie allerdings bereits die schriftlich Kündigung des Betreibers vorliegen haben und diese auch zu einem Zeitpunkt ausgesprochen worden sein, als Sie sich noch in Zahlungsverzug befanden, kann man grundsätzlich von deren Wirksamkeit ausgehen und Sie hätten dann im Grunde nur noch die Möglichkeit, über eine Wiederaufnahme bzw. Fortführung des Vertrages mit Base auf Kulanzbasis zu verhandeln. Normalerweise sind aber die meisten dieser Mobilfunkanbieter bereit und willens, Ihre Kundenbeziehungen möglichst langfristig aufrecht zu erhalten, so dass Sie auch im zweitgenannten Fall sicherlich noch Chancen haben, dass der Vertrag durch Base wieder reaktiviert würde.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen und meine Ausführungen helfen Ihnen weiter. Ansonsten wünsche ich noch einen schönen Tag und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Joschko
Rechtsanwalt


Hinweis: Diese Plattform kann eine Rechtsprüfung nicht ersetzen und leisten. Wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an mich, wenn Sie eine weitergehende Prüfung und Kommunikation wünschen. Hier kann nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden.

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER