1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückforderung von geliehenem Geld von Ex-Mann

24.09.2011 10:39 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Ich habe meinem Ex-Mann Geld geliehen. Jetzt zahlt er es nicht zurück. Wir haben es schriftlich gemacht, dass er es in Raten zurück zahlt. Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworten möchte:

Rein rechtlich gesehen haben Sie mit Ihrem Ex-Mann einen Darlehensvertrag geschlossen.Für einen solchen gelten, neben den allgemeinen Regelungen, die Vorschriften der §§ 488 ff BGB.

Ihr Ex-Mann befindet sich mit den laufenden Raten in Verzug, sofern Sie, wie von Ihnen beschrieben, laufende Ratenzahlungen vereinbart haben und diese zu einem festen Termin erfolgen sollten und dieser Termin von Ihrem Ex-Mann nicht eingehalten wurde.

Sie können daher die offenen Raten von Ihrem Ex-Mann verlangen. Diesen Anspruch können Sie auch über einen Anwalt oder gar gerichtlich durchsetzen.

Daneben besteht für Sie die Möglichkeit das Darlehen zu kündigen. Dies kann entweder in einer Dreimonatsfrist nach § 488 III BGB oder unter den Voraussetzungen des § 490 BGB auch fristlos geschehen. Eine fristlose Kündigung ist z. B. möglich, wenn ein wiederholter Verzug von Zins- u. Tilgungsraten vorliegt.

Vorher sollte jedoch geprüft werden, ob Sie bzgl. einer Kündigung nicht vertraglich eine andere Regelung mit Ihrem Ex-Mann getroffen haben, welche den gesetzlichen Regelung vorgeht.

Nach wirksamer Kündigung des Darlehens ist der Restbetrag insgesamt fällig, so dass dieser außergerichtlich eingefordert sowie gerichtlich eingeklagt werden kann.

Hinsichtlich des weiteren Vorgehens sollten Sie vielleicht auch berücksichtigen, inwieweit Ihr Ex-Mann in der Lage ist, Ihre Forderung zu begleichen. Bei mangelnder Leistungsfähigkeit könnte eine Kündigung gegebenenfalls sogar kontraproduktiv sein, so dass es für Sie sinnvoller sein kann darauf hinzuwirken, dass Ihr Ex-Mann die Ratenzahlungen wieder aufnimmt.

Sofern Sie Ihr Anliegen durch einen Anwalt weiterverfolgen möchten, können Sie sich diesbezüglich gerne an mich wenden. Die Kosten dieser Erstberatung würden dann auf die weiteren Kosten angerechnet. Sofern sich Ihr Ex-Mann in Verzug befindet, könnten die entstehenden Anwaltskosten im Wege des Verzugsschadenersatz auch von diesem erstattet verlangt werden.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen.

Mit freundlichen sonnigen Grüßen aus Achim,

Moritz Kerkmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70024 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Bearbeitung, eine sehr kompetente,den Einzelfall betrachtende und freundliche Rechtsanwältin ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, super verständlich und schnell geantwortet. Würde ich immer wieder so machen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und Klare Antworte. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER