1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teilzeitvertrag in Elternzeit vereinbart

| 05.08.2011 08:54 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Hallo,
ich habe noch vor der Geburt, mit meinem Arbeitgeber, einen Teilzeitvertrag über 10 Std/Woche (ggf. auch mehr nach Vereinbarung) vereinbart -schriftlich-. Nun kam alles anders, anhand des Babys und ich kann nun doch nicht anfangen zu arbeiten. Besteht die Möglichkeit diesen Vertrag aufzuheben? Oder ist der Vertrag eventuell gar nicht gültig, da ich in einer Arztpraxis arbeite und 2 Chefs habe und nur 1 unterzeichnet hat?!?!

Sehr geehrte Fragestellerin,

nach den von Ihnen gemachten Angaben und in Anbetracht der Höhe des ausgelobten Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Vertrag kann in der Tat ungültig sein, denn
enthält bei einer Gemeinschaftspraxis (sehr wahrscheinlich bei 2 Chefs) der Arbeitsvertrag keinen Hinweis auf eine Vertretungsbefugnis des Unterzeichners, müssen alle Partner den Vertrag unterschreiben, ansonsten ist er unwirksam. So hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) mit Urteil vom 21. April 2005 (Az.2 AZR 162/04 ), ebenfalls bei einer Kündigung, entschieden.

Ansonsten müssten Sie ihn in der vereibarten Kündigungsfrist kündigen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexandra Gerecht- Mahr
Rechtsanwältin








Bewertung des Fragestellers 16.08.2011 | 21:38

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank für die schnelle Antwort und vor allem hat sie mir sehr weiter geholfen in meinem weiteren vorgehen.

"