1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vereinbarung Mietvertrag

16.06.2011 19:06 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Hallo! Mein Etagennachbar ist ausgezogen und ich möchte seine Mietfläche hinzumieten. Da ich in meiner Fläche bereits umfangreiche Sanierungsarbeiten auf auschließlich meine Kosten durchgeführt habe und auch in der neuen Fläche erhebliche Investitionen von mir getätigt werden, möchte ich vertraglich vereinbaren, dass bei einer Mieterhöhung beide Flächen zusammengerechnet werden, bei der Berechnung unter Berücksichtigung des Berliner Mietspiegels.

Ich möchte lieber zwei Verträge (den alten für merine bisherige und den neuen haben) und nicht einen Gesamtmietvertrag. Diese Vereinbarung bitte ich Sie zu erstellen. Ich gehe davon aus, dass umso größer die Fläche = umso geringer der QM-Preis.

Besten Dank!

Sehr geehrte(r) Fragesteller (in),
Ihre Anfrage(n) möchte ich anhand Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt beantworten:

Sie werden sich entscheiden müssen, ob Sie wirklich zwei getrennte Mietverträge über zwei Objekte oder letztlich einen Mietvertrag über eine Gesamtfläche wollen.

Meines Erachtens sollten Sie einfach einen "Zusatzvertrag zum Mietvertrag vom ... " abschliessen und dort regeln, dass mit Wirkung zu einem bestimmten Datum zusätzlich die Fläche X hinzugemietet wird.
Unter "Sonstige Vereinbarung" können Sie dann nochmals ausdrücklich niederlegen, dass eine Gesamtwohnfläche von X als vermietet gilt.

Sollten Sie sich offen halten wollen, die dazugemietete Fläche gesondert kündigen zu können, so kann auch dies im "Zusatzvertrag" geregelt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Ausführungen einen hilfreichen rechtlichen Überblick verschafft und die aufgeworfenen Fragen damit zufriedenstellend beantwortet zu haben. Bitte beachten Sie, dass es sich hier lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung handelt, die eine umfassende Prüfung der Sach- und Rechtslage unter Vorlage der betreffenden Unterlagen nicht ersetzen kann und soll.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69708 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und umfangreiche Antwort. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort, vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Auf meine Nachfrage hin wurde meine Frage sehr kurz aber vollständig beantwortet. Einige wenige weitergehende Informationen hätte ich mir gewünscht. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen