Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hilfe Kontopfändung

15.10.2010 18:47 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch


Hallo Ich habe nach der Kündigung durch meinen Arbeitgeber heute die letzte Lohnzahlung in Höhe von 816 euro bekommen.Nun kann ich das Geld nicht holen weil eine Kontopfändung von 461,52euro auf meinem Konto ist. (Pfändung $845).Ich benötige dieses Geld jedoch dringend um Miete,Strom und Lebensmittel zu kaufen.Ich muß von diesem Geld auch meine Frau mit versorgen da Sie kein eigenes Einkommen hat.Jetzt habe ich gelesen das nach § 850 ein Einkommen von 930 euro bei einer Person sowieso nicht pfändbar wäre.Wie komme ich nun an das komplette Geld?Ich benötige dieses sehr sehr dringend.Bitte helfen Sie mir weiter ich weiß nicht was ich machen soll.Ohne dieses Geld kann ich mir gleich einen Strick nehmen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich möchte Ihre Frage anhand des dargestellten Sachverhaltes und des ausgelobten Einsatzes wie folgt im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung beantworten:

Sie können gem. § 850l ZPO einen Pfändungsschutzantrag bei dem Amtsgericht das die Pfändung beschlossen hat beantragen. Am besten beantragen Sie dies zu Protokoll der Geschäftsstelle vor Ort bei dem Amtsgericht Ihres Wohnortes.

Hierzu sollten Sie Ihre Lohnabrechnung, sowie die Heiratsurkunde sowie Urkunden aus welchen sich ergibt, dass Ihre Frau keine Einnahmen hat mitnehmen, damit Ihnen ein höherer Freibetrag zusteht.

Bei Lohneinkünften von 816,00 € sind diese aber bereits ohne weitere Unterhaltspflicht unpfändbar, weshalb Sie den Antrag bei Gericht auch alleine stellen können.

Nachfrage vom Fragesteller 15.10.2010 | 19:42

Kann meine Frau in meinem Auftrag auch so einen Antrag bei Gericht stellen?Da ich zur Zeit ein Praktikum mache.
Oder könnten Sie die Mandatschaft für sowas übernehmen?
Die Bank die das Geld zurück hält ist in Lörrach und ich bin zwischenzeitlich umgezogen nach Altenkirchen und es sind für mich 500km einfache Strecke bis zu der Bank.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.10.2010 | 20:02

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können den Antrag auch schriftlich stellen, dann ist allerdings anzuraten, dies durch einen Rechtsanwalt fertigen zu lassen um Fehler und darauffolgende Nachfragen die zu Verzögerungen führen, zu vermeiden.

Persönlich kann dies Ihre Frau nicht machen sondern nur Sie.

Ich kann den Antrag gerne für Sie erstellen und beim Gericht einreichen, allerdings entstehen hierdurch weitere Kosten, gerne können Sie mich über Haberbosch@hs-rechtsanwaelte.de kontaktieren und ich teile Ihnen die Kosten unverbindlich mit, hiernach können Sie entscheiden, ob Sie mich mandatieren möchten.

Mit freundlichen Grüßen

Haberbosch

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68222 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführliche und kompetente Antwort, die mir die Begründung beim Schreiben des Widerspruchs sehr vereinfacht. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Hilfe. Eine Antwort auf meine Frage habe ich innerhalb einer Stunde erhalten. Die Antwort war ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
RA Winkler hat mich in dem, meiner Meinung nach schwierigen Sachverhalt kompetent, umfassend und schnell beraten. Ich weiß jetzt, was als nächster Schritt zu tun ist. Besten Dank. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen