1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wollen Haus kaufen auf dem Rückabwicklung läuft !!!

| 04.09.2010 11:13 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo die Damen und Herren,

kurz zum Status:

- Objekt ausgesucht, müssen wir unbedingt haben !
- Maklervertrag/Kaufanwärtervertrag unterschrieben 04.09.2010
- nach vertragsunterzeichnungen vom Makler beiläufig erfahren, dass seit 3 Monaten eine Rückabwicklung läuft
- Makler BHW Deutschland mich beruhigt, alles kein Problem
- wir müssen eignetlich innerhalb der nächsten 6 Wochen in das Haus, da wir unsere Eigentumswohung vermietet haben/Wollen
- lt. Makler machbar, Rückabwicklung und Neueintragung Grundbuch wird vom Notar gleichzeitig vorgenommen !!! ???
- Makler per Mail dazu aufgefordert uns das umgehend vom Notar zu bestätigen, seit 1,5 tagen keine Resonanz
- Notartermin in nächster Woche, so hatte es zumindest der Makler vor
- Ich kenne derzeit leider keinerlei Einzelheiten aus dem damaligen Kaufvertrag !

Fragen:

- kann der Käufer, der in den letzten 3 Monaten nicht bezahlt hat noch Anspruch auf das Objekt fordern ?

- kann der Notar es tatsächlich vertraglich absichern, das das Grundbuch entsprechend gelöscht wird und wir im Grundbuch ertscheinen ?

- wie lange kann so etwas tatsächlich dauern ?

vielen lieben Dank


Eingrenzung vom Fragesteller
04.09.2010 | 11:37
04.09.2010 | 12:36

Antwort

von


(2162)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Fragen möchte ich wie folgt beantworten:

- Objekt ausgesucht, müssen wir unbedingt haben !
- Maklervertrag/Kaufanwärtervertrag unterschrieben 04.09.2010
- nach vertragsunterzeichnungen vom Makler beiläufig erfahren, dass seit 3 Monaten eine Rückabwicklung läuft
- Makler BHW Deutschland mich beruhigt, alles kein Problem
- wir müssen eignetlich innerhalb der nächsten 6 Wochen in das Haus, da wir unsere Eigentumswohung vermietet haben/Wollen
- lt. Makler machbar, Rückabwicklung und Neueintragung Grundbuch wird vom Notar gleichzeitig vorgenommen !!! ???



Die Rückabwicklung, also die vertragliche Vorbereitung zur Löschung des zurücktretenden Eigentümers und die Neueintragung von Ihnen kann vor dem Notar in einem Termin gleichzeitig behandelt werden.
Die Eintragung selbst, also die Eigentumsübertragung folgt aber nicht bei dem Notar, sondern erledigt das Grundbuchamt durch die eintragung (§ 873 BGB). Der Notar stellt nur sämtliche Anträge zusammen(§ 311b BGB) und schickt diese dann an das Grundbuchamt zur Eintragung (§ 13 GBO).
Sie werden also erst dann Eigentümer, wenn vor dem Notar sämtliche Verträge unterschrieben worden sind, dies zum Gericht geschickt worden ist und der Urkundsbeamte Ihnen durch Eintragung das Eigentum überträgt.



- Makler per Mail dazu aufgefordert uns das umgehend vom Notar zu bestätigen, seit 1,5 tagen keine Resonanz
- Notartermin in nächster Woche, so hatte es zumindest der Makler vor
- Ich kenne derzeit leider keinerlei Einzelheiten aus dem damaligen Kaufvertrag !

Fragen:

- kann der Käufer, der in den letzten 3 Monaten nicht bezahlt hat noch Anspruch auf das Objekt fordern ?



Der Käufer scheint bislang noch in das Grundbuch eingetragen zu sein, sodass er rechtlich Eigentümer dieses Objektes ist. Durch die Rückabwicklung des Vertrages könnte es aber dazu gekommen sein, dass der ursprüngliche Verkäufer das Objekt aufgrund des Zahlungsverzuges zurückhaben möchte und vom Kaufvertrag zurückgetreten ist und somit wieder einen Rückabwicklungsanspruch gegen den Käufer hat, den der Käufer jetzt auch nicht mehr rückgängig machen kann ohne Zustimmung des Verkäufers.

Ich möchte Ihnen aber auch nicht verhehlen, dass wenn der Käufer nunmehr plötzlich zu Geld kommen sollte und der Verkäufer ihm das Haus damit überlassen möchte, dass Sie dagegen im Moment keine rechtliche Handhabe hätten, da Sie noch keinen notariellen Kaufvertrag besitzen. Aber auch wenn Sie einen notariellen Kaufvertrag hätten, so würde Ihnen dies lediglich das Recht einräumen, das Grundstück vom früheren Verkäufer zu fordern, der es aber wegen der derzeitigen Grundbucheintragung nicht mehr besitzt und Ihnen damit auch nicht mehr das Recht verschaffen könnte. Einen Anspruch gegen den jetzigen Käufer hätten Sie auch mit diesem Kaufvertrag nicht.

Bitte bedenken Sie, dass dies lediglich die Möglichkeiten sind, die eintreten können. Eine große Wahrscheinlichkeit dieser Szenarien dürfte aber kaum gegeben sein, ich wollte Sie aber der Vollständigkeit halber aufzeigen, um Ihre Frage auch umfassend zu beantworten.



- kann der Notar es tatsächlich vertraglich absichern, das das Grundbuch entsprechend gelöscht wird und wir im Grundbuch erscheinen ?



Dies kann, wird und muss der Notar auch tun, da er die Eintragung im Grundbuch vorbereitet und Anweisungen gibt, welche Eintragungen/Löschungen vorzunehmen sind.
Wenn alle diese Formalien erledigt sind und der Antrag auf dem Weg zum Gericht ist, spätestens dann ist an Ihrer neuen Eigentümerschaft grundsätzlich nichts mehr zu rütteln.



- wie lange kann so etwas tatsächlich dauern ?



Dies hängt natürlich immer vom jeweiligen Amtsgericht, welches das Grundbuchamt beherbergt ab und deren Arbeitsbelastung.
Dies kann wenige Wochen oder auch mehrere Monaten dauern. Dies lässt sich jetzt leider konkreter nicht beantworten. Hierzu kann aber auch generell mal beim Grundbuchamt telefonisch angefragt werden, wie lange dies bei denen in der Regel dauert. Meist geben sie dann auch freundlich Auskunft.


Bewertung des Fragestellers 04.09.2010 | 13:02

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.09.2010
4,6/5,0

ANTWORT VON

(2162)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen