1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Als AN während der Elternzeit kündigen

02.08.2010 11:03 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


11:28

Hallo,

ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende.

Ich möchte als Vater mit der Geburt des Kindes am 20. Oktober 2010 zehn Monate Elternzeit nehmen, d. h. voraussichtlich am 20. August 2011 die berufliche Tätigkeit wieder aufnehmen.

Meine Frage: Könnte ich grundsätzlich während der Elternzeit mit der oben aufgeführten Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende kündigen, beispielsweise zum 31.01.2011?
In allen Artikeln findet sich immer der Verweis "3 Monate Kündigungsfrist zum ENDE der Elternzeit" - dies meine ich nicht. Ich möchte WÄHREND der Elternzeit kündigen können (ohne Wiederaufnahme der Elternzeit beim neuen AG).
Danke!

02.08.2010 | 11:14

Antwort

von


(1353)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,

ich möchte Ihre Frage wie folgt beantworten:

Der Kündigungsschutz während der Elternzeit besteht nur zugunsten des Arbeitnehmers. § 18 BEEG spricht daher auch eindeutig:

"Der ArbeitGEBER darf ... nicht kündigen."

Die Kündigungsmöglichkeit des Arbeitnehmers ist nicht eingeschränkt worden.

Sie können daher das Arbeitsverhältnis während der Elternzeit unter Einhaltung der arbeitsvertraglichen Frist kündigen.


Mit freundlichen Grüßen


Rückfrage vom Fragesteller 02.08.2010 | 11:28

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Nur um dies sicher zu stellen: Ich kann jederzeit mit der arbeitsvertraglich festgesetzten Frist kündigen (in meinem Fall vier Wochen zum Monatsende), AUßER zum ENDE der Elternzeit, dort gilt die Ausnahmeregelung von drei Monaten, korrekt?
Herzlichen Dank!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 02.08.2010 | 11:28

So ist es.

ANTWORT VON

(1353)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER