Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

flugverspaetung-absage wg. defekt


03.03.2007 21:06 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



guten tag,
ich habe ueber expedia einen flug mit der
air canada gebucht. wir hatten eigentlich um 5 uhr losfliegen sollen. um 19;30 bekamen wir die mitteilung, dass das flugzeug defekt sei, dass wir voraussichtlich morgen um 9;00 fliegen werden. nun wurden wir in dem flughafen hotel untergebracht.

expedia habe ich angerufen. diese verweisen mich an die fluggesellschaft,

manche sagen wir haetten einen rechtsanspruch von 600 euro, die koffer sind bereits im flugzeug, es wurde uns nachgelegt, dass wir die koffer nicht anfordern sollen, da dies ein grosses logistisches problem sei zumal wenn einzelne die koffer moechten muessten alle koffer raus und wir muessten sodann erneut einchecken.
habe in toronto bereits ein hotel gebucht, ein tag verfallt mir jetzt. waesche etc habe ich auch nicht,

welche ansprueche habe ich ? (und gegen wen)

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage beantworte ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt:

Nach der seit 17.02.2005 geltenden EU-Veordnung 261/2004 besteht bei einem Flug von mehr als 1500 km und einer Verspätung von mehr als vier Stunden ein Ausgleichsanspruch in Höhe von € 600,-. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch, z.B. für die Hotelkosten etc. kann nach dem Montrealer Abkommen bis zu einer Obergrenze von € 5.100,- geltend gemacht werden. Die Ansprüche sind gegen das Luftfahrtunternehmen geltend zu machen.

Ich hoffe Ihnen einen erste Orientierung gegeben zu haben.

Mit besten Grüßen

RA Schröter
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER