Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

fehlerhaftes Abonement


| 24.07.2007 22:15 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage bezüglich eines Abonnements.
Der Fall:
Ich bin Abonement der Zeitschrift ´Die Bismarck´. Mit dieser Zeitschrift werden wöchentlich Bauteile geliefert die nach 140 Ausgaben schließlich das komplette Schiff ergeben.
Produziert wird das Model von einem namhaften Hersteller der den Ruf genießt Modelle in Museumsqualität zu liefern. Vertrieben wird das ganze über ein Verlag in Frankreich.
Fachleute unter uns haben schließlich herausgefunden das das Model mit Fehlern behaftet ist und bereits in der Anfangsphase nicht den originalen Spezifikationen entspricht (das Model ist z.B. zu breit, die Maßhaltigkeit ist z.T. Mangelhaft). Der Hersteller beruft sich auf angebliche Originalpläne. Uns Modelbauern liegen aber ebenfalls verlässliche Pläne zu die etwas anderes ergeben. Beschwerden an den Verlag oder den Hersteller verhallen ungehört. Das Abo wird z.Zt. auch in England vertrieben, dort fließen aber unsere Beschwerden als Verbesserung ein. Die reinen momentanen Beschaffungskosten (Ausgaben 1-36) liegen bei etwa 220,00 EURO (das komplette Model kommt auf ca. 1000 Euro)
Meine Fragen nun:
1) Kann ich als Abonent in Deutschland auf mein Recht die mir nach dem Gesetz zustehen (Nachbesserung, Wandlung, Ersatz) einfordern?
2) Kann ich (Schadens)ersatz fordern, da mir ein mit nachweislichen Fehlern behaftetes Produkt geliefert wird und ich dadurch mein Abo kündige?

Ich stelle diese Frage auch für meine Kollegen aus einem Internet Forum die diese Frage sicherlich ebenfalls interessieren wird.

Mit freundlichen Grüssen
24.07.2007 | 22:38

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie haben das Recht auf Nacherfüllung bezüglich der fehlerhaft gelieferten Teile, d.h. das Recht auf entweder Nachbesserung oder Neulieferung.

Ein Recht auf Schadensersatz haben Sie nur, wenn die Nachbesserung oder Neulieferung fehlschlägt.

Hierbei ist zu beachten, daß der Verlag zwischen der Nachbesserung und der Neulieferung wählen kann, wobei die Neulieferung wohl die einfachere Alternative ist.

Allerdings setzt beides voraus, daß Sie die Fehlerhaftigkeit beweisen können, d.h. Ihr Anspruch steht und fällt mit der Verläßlichkeit der Ihnen vorliegenden Pläne. (Selbstverständlich können Sie auch andere Unterlagen zur Beweisführung hinzuziehen.)

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 25.07.2007 | 20:31

Sehr geehrter Herr Weber,
vielen Dank für die Antwort die ich anonymisiert in das Forum stellen möchte.

Nachbesserung und Neulieferung würde nur einen Sinn machen wenn die deutschen Abonenten die Teile für England liefern.

Wohin müssten sich den Leser wenden die diesen Weg beschreiten möchten?
Den für Deutschland beauftragten Vertrieb (Sitz in Deutschland) oder den Verlag in Paris?

Mit freundlichen Grüssen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.07.2007 | 20:23

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie müssen sich stets an den jeweiligen Verkäufer wenden. Wenn Sie die Zeitung also direkt bei dem Vertrieb gekauft haben, müssen Sie sich an diesen wenden. Wenn Sie es im Zeitschriftenhandel gekauft haben, müssen Sie sich an diesen wenden.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die Antworten. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Vielen Dank für die Antworten.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht