Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

familienzusammenführung


16.06.2007 20:44 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Guten Tag,

mein Verlobter wurde am 24.05.2007, nach Frankreich abgeschoben.hat dort eine AHG für 48h erhalten und ist dann privat in sein Land(Kosovo)geflogen.
Ich bin schwanger und wir wollten eigentlich hier in deutschland heiraten.durch den ganzen Stress wurde mir jetzt auch noch eine Risikoschwangerschaft bestätigt.Eine Vaterschaftsanerkennung/Sorgerechtübernahme besteht,aber das Jugendamt händigt diese nicht aus,weil er nur den vorläufigen pass vom landesamt besaß.Ist das rechtens?
Kann eine Familienzusammenführung erst vollzogen werden,wenn das Kind geboren ist?
Was kann ich tun damit mein Verlobter vorher einreisen kann?
Bleibt als schnellster Weg eine Heirat im Kosovo?Kann er dann gleich mit mir zurückreisen?
Eine Befristung der Sperre und Mitteilung der Abschiebekosten habe ich schon beantragt.Muß ich die Abschiebekosten zahlen,damit er einreisen darf?
Herzlichen Dank für die Auskunft
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

Auch der ausländische Elternteil besitzt einen Zuzugsanspruch zum minderjährigen Kind. Dieser Anspruch entsteht jedoch ohne Eheschließung erst nach der Geburt. Außerdem muss der Elternteil auch die Personensorge besitzen.

Sie sollten das Jugendamt bitten, Ihnen einen schriftlichen Bescheid über die Nichtherausgabe der Vaterschaftsanerkennung zu geben. Diese können Sie mir dann noch einmal zukommen lassen.

Insgesamt rate ich Ihnen, dass Sie im Kosovo heiraten. Die Vaterschaftsanerkennung hat sich dann auch erübrigt.

Bevor Ihr Freund wieder einreisen kann, muss -wie Sie schon selbst erwähnt haben – die Sperre befristet werden. Dies wird nur dann erfolgen, wenn alle Abschiebungskosten bezahlt sind. Danach muss Ihrem Freund aufgrund des Grundrechts von Ehe und Familie eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden. Diese muss er aber in seinem Heimatland beantragen. Die Bearbeitung wird sicherlich mindestens fünf, sechs Wochen dauern. In Anbetracht der Risikoschwangerschaft, was Sie deutlich machen sollten, so Sie um eine beschleunigte Bearbeitung bitten.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Gerne können Sie noch eine Nachfrage stellen.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin

Meine Antwort umfasst nur die Informationen, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Für eine verbindliche Bewertung ist eine umfassende Sachverhaltsermittlung vonnöten, die im Rahmen einer Online-Beratung nicht möglich ist.

Nachfrage vom Fragesteller 17.06.2007 | 16:06

Herzlichen Dank für die prompte Auskunft.Sie haben mir sehr geholfen!
Wir werden dann gleich nach der Heirat zur Botschaft gehen, um ein Visum zu beantragen.Für wie lange wird mein Mann dann eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden und bekommt er auch gleich eine Arbeitserlaubnis?
Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.06.2007 | 10:26

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage. In der Regel wird die Aufenthaltserlaubnis für drei Jahre erteilt. Der Aufenthaltserlaubnis ist eine Arbeitserlaubnis immanent gemäß § 28 V AufenthG.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER