Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

falscher Betrag bei Überweisung


13.05.2006 20:33 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Hallo,
ich habe bei einer Dame aus einem Forum etwas für 25 Euro gekauft. Als ich die Überweisung per onlinebanking gemacht habe, kopierte ich ihre daten und setze diese ein. Leider hab ich mich vertan und anstatt 25 Euro 663 Euro überwiesen. So lauteten die ersten Zahlen ihrer BLZ. Erst beim absenden habe ich es bemerkt, doch es war zu spät. Ich bin dann gleich zu meiner Bank und wollte die Überweisung zurückholen. Da es wohl kurz vor Feierabend war, meinte die Angestelte, das dieses nicht möglich sei, ich könnte nur Beträge zurückholen die von meinem Konto abgebucht werden, aber nicht die ich selbst überweise. Ich wäre auf die Ehrlichkeit der Dame angewiesen, ansonsten hätte ich Pech und das Geld wäre weg. Leider kann ich diese Frau nur per E-mail erreihen. Ich habe nur Namen und Bankverbindung. Nur antwortet sie nicht darauf. Habe ich überhaupt eine Chance mein Geld wiederzubekommen?
Ich habe zwar schriftlich den E-mail Kontakt, was ich kaufen wollte und wie teuer, aber sonst leider nichts.

Vielen Dank
Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die Anfrage.

Zunächst hat die Bank recht; sie kann das Geld nicht zurückholen.

Wenn Sie bei der Dame etwas gekauft haben, dann haben Sie wohl keine Ware über Ebay gekauft, denn dort ist die Anschrift vermerkt.

Sie müssen ja immerhin den Namen der Frau kennen. Dann sollten Sie versuchen, z.B. über klicktel durch Eingabe des Namens, die Anschrift herauszubekommen.

Dann könnten Sie versuchen über die BLZ den betreffenden Ort herauszubekommen, wo die Damen lebt.

Sollte dies auch nicht möglich sein, dann haben Sie in der Tat wenige Möglichkeiten.

Mít freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER