Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

falsche Ware erhalten!

30.09.2021 19:24 |
Preis: 25,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


23:01

Guten Tag!

Ich hatte einen kleinen PC auf Ebay-Kleinanzeigen gekauft, aber leider war den nicht wie beschrieben.
Laut des Verkäufers, dass der PC fast neu ist und i7 hat.
Als ich den PC erhalten hatte, fehlt alle Zubehöre auch das Netzteil. Danach habe mit dem Verkäufer kontaktiert und sagte mir, dass er das Netzteil nicht in der Beschreibung erwähnte.
die Frage:
was versteht man dann unter "fast Neu"?
Warum erwähnt er nicht, dass das Netzteil und keine Zubehöre mehr fehlt, da ich unter dem Zustand"fast neu" verstand, dass alle noch vorhanden sind?

Als ich die Ware überprüft hatte, bemerkte, dass sie starke Gebrauchtspurchen hat, da man die Schriften auf dem Gerät nicht mehr lesen kann. D.h sieht schlecht Optisch aus.. bis jetzt geht schon.

Der Prozessor war i5 und nicht i7 wie der Verkäufer beschrieben hatte und noch dazu hat der PC auch keine Netzwerkkarte...
Ich kontaktierte wieder mit dem Verkäufer und teilte ihm mit, dass ich einen Schrott erhalten und will einen Rücksendeschein, da ich den PC zurückgeben möchte, da er viel von der Beschreibung abweicht. Aber leider hat der Verkäufer bei mir nicht mehr gemeldet.
Danach habe einen Fall bei Paypal geöffnet und hat der Verkäufer auf die E-Mails von Paypal nicht geantwortet. Am Ende August hat Paypal zu meinen Gunsten entschieden.
Den PC habe einem Kollegen gegeben und mir habe einen anderen gekauft..

Heute hat der Verkäufer bei mir gemeldet und will seinen PC oder wird sich an seinem Anwalt wenden.
Eigentlich habe als Käufer damit nicht mehr zu tun. ds Problem bleibt zwischen Payal und Verkäufer.

Was soll ich machen?

Vielen Dank!

30.09.2021 | 20:06

Antwort

von


(249)
August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen wie folgt beantworte:

Sie sind vom Vertrag zurückgetreten. Bei einem Rücktritt muss jeder das erhaltene zurückgeben: Der Verkäufer das Geld und Sie die Ware. Daran ändert auch die Einschaltung von PayPal nichts, die sich das Geld ja vom Verkäufer wiedergeholt haben.

Sie müssen den PC an den Verkäufer zurückgeben und sollten diesen daher von Ihrem Kollegen zurückholen. Geht das nicht, hat der Verkäufer Anspruch auf Wertersatz, wobei man sich über den Wert dann streiten kann. Wenn Sie den PC nicht zurückschicken oder sich anders mit dem Verkäufer einigen, besteht die Gefahr, dass Sie auch die entstehenden Anwaltskosten zahlen müssen.

Leider habe ich hier keine besseren Nachrichten für Sie.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers

Rückfrage vom Fragesteller 30.09.2021 | 22:31

Vielen Dank für Ihre Erklärung!

Gestern hat der Verkäufer mit mir kontaktiert und gab mir Zeit bis 30.09.2021 bzw. bis heute, um die PC zurückgeben, sonst wendet er sich sofort an das Gericht.
der Kollege sagte mir, dass er wider ca. in 2 bzw. 3 Wochen wieder Zuhause ist.

Was soll ich machen?

die Nachricht, die ich von der Verkäufer erhalten hatte.

"hiermit setzte ich Ihnen die letzte Frist bis zum 30.09.2021 um mir mein Eigentum zurück zu senden. Sollten Sie diese Frist verstreichen lassen, sehe ich mich gezwungen über meinen Anwalt rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten. Ebenso muss in diesem Fall laut meines Rechtsberaters hierzu eine Anzeige erstatten werden. Dies hoffe ich in Ihrem Interesse nicht in die Wege leiten zu müssen.

Da Paypal Ihnen das Geld wieder erstattet hat und ich die Versandkosten zu Ihnen übernommen habe zu den Gebühren für die Transaktionen, sind Sie derjenige laut paypal AGB´s der nun in Bringleistung ist und nach dem Gelderhalt, fremdes Eigentum, umgehend hätte zurück senden sollen. Da mittlerweile mehr als 21 Tage verstrichen sind und Sie nicht einen Versuch unternommen haben mir mein Eigentum zurück zu senden oder Kontakt aufzunehmen, ist meine Frist hiermit an Sie zum 30.09.gesetzt und verbindlich.
Des weiteren hoffe ich das Sie im Bilde sind, dass mein Eigentum nicht zur Ihren freien Verfügung steht und dementsprechend Ausfall Kosten und Abnutzung durch Sie, in Regressansprüche münden werden sollten Sie ohne meine Einwilligung das Gerät trotz Ihrer Beschwerde genutzt haben.
Hiermit teile ich Ihnen die bereits bekannte Adresse nochmal mit an die Sie das Gerät umgehend senden sollten:::::::::::::::::::"

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 30.09.2021 | 23:01

Ob der Verkäufer bereits wirklich mit einem Anwalt gesprochen hat, ist nach dem Schreiben durchaus zweifelhaft, da manches unsinnig erscheint. Sogibt es z.B. keinen Grund für eine Anzeige.

Ich würde empfehlen, dem Verkäufer mitzuteilen, dass Sie den PC herausgeben, aber um Verständnis bitten, dass dies noch 3 Wochen dauern wird.

Alternativ kommt auch Folgendes in Betracht: Weißen Sie den Verkäufer darauf hin, dass er sich den PC gerne abholen kann oder Sie diesen nach Zahlung der Versandkosten auch gerne verschicken. Verweisen können Sie z.B. auf OLG Düsseldorf, Beschluss vom 17.07.2013 – l-22 W 19/13:
"Tritt ein Käufer wegen eines Mangels der Kaufsache von einem beiderseits erfüllten Kaufvertrag zurück, so ist der Erfüllungsort für alle Rückgewähransprüche – auch für den Anspruch des Käufers auf Rückzahlung des Kaufpreises – einheitlich der Ort, an dem sich die Kaufsache zur Zeit des Rücktritts vertragsgemäß befindet."

Mit freundlichen Grüßen

Arnd-Martin Alpers
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(249)

August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 92521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung. Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Sehr zügige Antwort, knapp aber klar formuliert. Bei einer Teilfrage hätte ich mir etwas mehr Hilfestellung erwünscht als ein laufendes Verfahren, über das man selbst fündig wird. Dennoch in der Summe eine zügige und klare Hilfestellung, ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bestens. ...
FRAGESTELLER