Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ev.Kündigung wegen erheblicher Baumängeln Gewerbe

03.08.2014 18:23 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Ich betreibe seit 34 Jahren ein Restaurant als Pächter.
Seit mehreren Jahren treten immer mehr Mängel auf z.B. Steine fallen von der Wand, Wasser tritt im Restaurant an mehreren Stellen in erheblicher Menge aus der Wand,
Lüftungen lt. Gutachter Asbesthaltig, kein Brandschutz vorhanden, Notstromagregat
seit vielen Jahren defekt, unsoweiter.
Nach vielen Aufforderungen und nun auch Mietkürzungen passiert immer noch nichts
und der Vermieter will einbehaltene Pacht haben.

Was empfehlen Sie mir- da eine gütliche Einigung scheinbar nicht möglich ist.
Mein Vertrag läuft noch 4 Jahre und haben wir eventuell Schadenersatzansprüche bei vorzeiger Beendigung nach erwiesenem Verschulden des Vermieters?

Mit freundlichen Grüßen

Erich Robert

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Angesichts der Mängel und vergeblichen Aufforderungen haben Sie durchaus ein außerordentliches Kündigungsrecht, da gerade bei einem Restaurant solche Mängel unzumutbar sind. Schadensersatzansprüche haben Sie ebenfalls, allerdings müssen Sie nachweisen, dass die entsprechenden Schäden eine direkte Folge der Mängel und der Nichtbehebung durch den Vermieter sind.

Sie sollten die Mängel, die Aufforderungen an den Vermieter sowie die Mietkürzungen so genau wie möglich dokumentieren und diese Dokumentation möglichst gut aufbewahren.

Wenn Sie dann außerordentlich kündigen wollen, sollten Sie dem Vermieter vorher unter Fristsetzung (14 Tage) die Kündigung androhen und anschließend die außerordentliche Kündigung übersenden. In der Kündigung sollten Sie auf jeden Fall auf die Mängel und die vergeblichen Aufforderungen Bezug nehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 03.08.2014 | 19:48

wie könnte eine schadenersatz forderung aussehen bei einer vertragslaufzeit von 4Jahren

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.08.2014 | 20:54

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Schadensersatzansprüche hängen nicht an der Laufzeit, sondern an den tatsächlich eingetretenen Schäden.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69593 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden mit der Beratung. Die Antworten kamen sehr zügig und waren sehr verständlich. Es wurde sehr gut auf die Fragen eingegangen. Ich kann Herrn Schröter basierend auf meiner Erfahrung uneingeschränkt weiterempfehlen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beratung ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ich habe eine schnelle, hilfreiche Antwort erhalten. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen