Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

erwerbsminderungsrente auf zeit

23.01.2008 12:19 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

Beziehe seit 01.01.06 bis 30.04.08 volle erwerbsminderungsrente auf zeit,
der Rentenanspruch ist zeitlich begrenzt, weil die volle Erwerbsminderung nicht ausschließlich auf meinemGesundheitszustand, sondern auch auf den Verhältnissen des Arbeitsmarktes beruht.

Habe diese rente nun weiter beantragt, den neuen bescheid erhalten, rente wegen voller Erwerbsminderung auf zeit ab 01.05.2008 bis 30.04.2011.

Dieses mal mit dem Zusatz, weil sie nach unserer Feststellung in der lage sind, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens 3 stunden täglich erwerbstätig zu sein und der anspruch daher auch von der jeweiligen arbeitsmarktlage abhängig ist.
Parallel zur Weiterzahlung prüfen wir durch Einschaltung der zuständigen arbeitsagentur die Vermittlung auf einen teilzeitarbeitsplatz.
beim ersten mal vom 01.01.2006 bis 30.04.2008 wurde mir die rente ohne diesen Zusatz gewährt?
Ist es sinnvoll gegen diesen bescheid in widerspruch zu gehen? Und wird während des widerspruchverfahrens die rente weitergezahlt?

vielen dank
mfg
d.h.

23.01.2008 | 13:07

Antwort

von


(94)
Stettiner Str. 106
40595 Düsseldorf
Tel: 0176-43025411
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,
die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung soll eine Einkommensminderung ausgleichen, wenn Sie nicht mehr voll arbeiten können. Mit der verbliebenen Leistungskraft sollen Sie nach Möglichkeit einer Teilzeitarbeit nachgehen.
Derzeit geht man davon aus, dass Ihnen dieser Teilzeitarbeitsmarkt verschlossen ist, daher erhalten Sie die Rente wegen voller Erwerbsminderung. Mit Hilfe der Arbeitsagentur ist zu prüfen, ob tatsächlich keine geeigneten Teilzeitarbeitsplätze zur Verfügung stehen. Diese Prüfung können Sie durch einen Widerspruch nicht verhindern.
Mit freundlichem Gruss
Lausch
- Rechtsanwältin -


Rückfrage vom Fragesteller 23.01.2008 | 14:11

s.g. frau ra lausch,
bei mir war aber noch nie die rede von rente wegen teilweiser erwerbsminderung, ich erhielt seit 1.1.06 die volle rente auf zeit und jetzt erst bei der 2. antragsstellung kam das mit 3 bis unter 6 std arbeit? kann man da nichts machen, ich bin der meinung, dass ich nicht arbeiten kann.
mfg
d.h.

Ergänzung vom Anwalt 23.01.2008 | 15:00

Sehr geehrte Fragestellerin,
nach Ihrer Sachverhaltsschilderung ist bereits die erste Rentenbewilligung als Vollrente aufgrund der Bedingungen des Arbeitsmarktes erfolgt. Theoretisch ist es möglich, gegen den aktuellen Bescheid Widerspruch einzulegen mit dem Ziel, eine Rente wegen voller Erwerbsminderung - ohne Berücksichtigung der Lage des Arbeitsmarktes - zu erhalten. Ob dies tatsächlich sinnvoll ist, lässt sich nur durch Prüfung der im Verfahren bisher berücksichtigten gesundheitlichen Einschränkungen und Abgleich mit Ihrem tatsächlichen Gesundheitszustand feststellen. Volle Erwerbsminderung setzt voraus, dass Sie nicht wenigstens drei Stunden täglich auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können. Ob dies der Fall ist, lässt sich wie gesagt ohne Detailkenntnisse Ihrer persönlichen Sitation nicht beantworten.
Mit freundlichem Gruss
Lausch
- Rechtsanwältin -

ANTWORT VON

(94)

Stettiner Str. 106
40595 Düsseldorf
Tel: 0176-43025411
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage zum berüchtigt komplexen Erbrecht wurde sehr kompetent beantwortet – untermauert mit den relevanten §§ - hat der RA uns den Weg zum Vorgehen in der Lösung des Problems aufgezeigt und uns so die nächsten rechtssicheren ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort, die keine Erklärung braucht. Bin bereits heute dabei Ihre Ratschläge zu befolgen. Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort., Natürlich werde ich mich auf dem anderen Weg bei Ihnen melden. Es ist für mich eine schwere ... ...
FRAGESTELLER