Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

erschlichene deutsch-türkische doppelte staatsbürgerschaft jahr 2000

01.08.2014 06:06 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Benjamin Pethö


Zusammenfassung: doppelte Staatsangehörigkeit

Hallo,

Ich bin 1987 in D als türkischer staatsbürger geboren (beide Elternteile TR). Diese haben 1999 die deutsche staatsangehörigkeit angenommen und dadurch die türkische verloren (automatisch als minderjähriger dann auch ICH) aber kurz darauf wieder für die ganze Familie die türkische beantragt und im jahr 2000 auch erhalten.
1)Bin ICH deutscher, türkischer oder doppelter staatsbürger (habe auch zivildienst geleistet..)
2) bei der neuaustellung von deutschen pässen muss man angeben ob man im besitz ausländischer pässe ist, da habe ich bisher immer mit nein geantwortet/unterschrieben, konsequenzen??

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich setzt die Einbürgerung nach Par. 10 Absatz 1 Satz 4 StAG voraus, dass die Staatsangehörigkeit des Heimatstaates aufgegeben wird, wobei es auch hiervon Ausnahmen gibt.

Soweit Sie und Ihre Eltern jedoch schon die deutsche Staatsangehörigkeit erworben haben und hiernach die türkische StA. beantragt wurde, stehen dem keine Bedenken entgegen. Genauso verhält es mit den deutschen und türkischen Pass.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Pethö
-Rechtsanwalt-

Nachfrage vom Fragesteller 01.08.2014 | 07:47

D.h. ich kann bedenkenlos bei deutschen behörden angeben die türkische und deutsche staatsangehörigkeit zu besitzen obwohl die türkische nach dem 1.1.2000 wiedererlangt wurde?
Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.08.2014 | 11:28

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Nachfrage wie folgt:

Sie brauchen keine Bedenken haben Ihre doppelte Staatsangehörigkeit gegenüber der ausstellenden Behörde anzugeben.

Weiterhin ist es so, dass Sie die doppelte Staatsangehörigkeit besitzt.

Im Übrigen bitte ich im Hinblick auf Ihre Email um Ihr Verständnis, wenn Ihre Nachfrage nicht innerhalb von 10 Minuten beantwortet wird. Sie können sich gegebenenfalls vorstellen, dass ein Rechtsanwalt nicht den ganzen Tag am PC sitzt und auch anderweitige Verpflichtungen hat, denen er nachzugehen hat.

Mit freundlichen Grüßen

Pethö
-Rechtsanwalt-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER