Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

erbe/sorgerecht


12.01.2007 10:09 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling



hallo,hätte da ne frage.ist ein wenig kompliziert.ich fang einfach mal an.mein sohn ist 4jahre alt.2004 war ich mit ihm und den kindesvater auf gericht zu einer erbausschlagung.vom kindesvater die oma ihre tante war verstorben.wir waren da um auszuschlagen das erbe.so nun hatte ich letzten november post bekommen ich solle irgend ein beschluß für mein kind einreichen.hatte vorher nie post bekommen weil ich zwischenzeitlich umgezogen bin.und nun heißt es weil es zu spät eingereicht wurde steht mein sohn als erbe drin.wir wissen nicht ob da schulden oder was zu erben ist.mir wurde gesagt wenn der kleine schulden erbt kann ich das sorgerecht verlieren.stimmt das so?war mit den kindesvater nicht verheiratet.können sie mir da schnell eine antwort drauf geben?lg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Wenn Sie tatsächlich das Erbe im Jahr bereits ausgeschlagen haben, ist der Beschluss nicht rechtskräftig ergangen. Ich empfehle Ihnen dagegen Beschwerde einzulegen.

Sollte im Jahr 2004 nur für den Kindesvater das Erbe ausgeschlagen wurden sein, so muss innerhalb einer Frist von 6 Wochen die Erbausschlagung erfolgen. Die Frist beginnt mit der Kenntnis des Erbfalls und der Kenntnis des Grundes der Erbenstellung. Wenn Ihnen entsprechende Schreiben auf Grund von Wohnsitzwechsel nicht zugegangen sind, so kann Ihnen das nicht zum Nachteil angerechnet werden. Da Sie aber bei der Erbausschlagung durch den Kindesvater mit dabei waren, so wird Ihnen sicher unterstellt werden, dass Sie Kenntnis von der Erlangung der Erbenstellung Ihres Kindes hatte. Aber auch hier empfiehlt sich die Einlegung der Beschwerde und zunächst die Ausschlagung nochmals zu erklären und mitzuteilen, dass Sie keine Kenntnis davon hatten, dass Ihr Kind zur Erbschaft berufen war.

Das Sorgerecht wird Ihnen auf Grund dieses einmaligen Vorfalles sicher nicht entzogen. Allenfalls ein Teil des Sorgerechtes, welchen die Vermögensangelegenheiten Ihres Kindes betrifft, könnte Ihnen entzogen werden. Dies aber nur wenn es sich um einen strengen Mitarbeiter handelt. Eine Entziehung des Sorgerechts ohne Ihren Willen, bedarf auch einer gerichtlichen Entscheidung uns ist nicht nur abhängig vom Jugendamt.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.


Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich gern für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats.


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel.: 0351/2 69 93 94
Fax: 0351/2 69 93 95
e-mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER