Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

erben unter schwestern


| 15.07.2007 01:56 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Haeske



Meine Schwester , verwitwet und keine Kinder ist vor kurzem gestorben , eine ebenfalls verstorbene Schwester hinterliess einen sohn , meinen Neffen . Nach Willen meiner kürzlich verstorbenen Schwester soll ich Ihr gesamtes Vermögen erben . Dazu hat sie mich mit einer Vollmacht über Ihr Bankkonto und Ihre laufenden Bankgeschäfte ausgestattet . In dem Glauben das sei ausreichend hat sie kein Testament hinterlassen .Ist mein Neffe der Sohn meiner ebenfalls verstorbenen Schwester ebenfalls Erbberechtigt und in welchem Masse ?

-- Einsatz geändert am 15.07.2007 02:09:53

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

ein ordentliches Testament kann nur zur Niederschrift eines Notars oder durch eine eigenhändig geschriebene und unterschriebene Erklärung errichtet werden (§§ 2231, 2247 BGB). Gibt es keine wirksame letztwillige Verfügung, gilt die gesetzliche Erbfolge.

Wenn Sie und Ihre Schwestern Vollgeschwister waren und Ihre Eltern ebenfalls nicht mehr leben, sind Sie und Ihr Neffe gesetzliche Erben zweiter Ordnung.
Sie und Ihr Neffe erben dann zu gleichen Teilen (§ 1925 Abs. 3 BGB).

Waren Sie und Ihre Schwestern Halbgeschwister, so teilen Sie mir bitte über die Nachfragefunktion noch Näheres zu den Verwandtschaftsverhältnissen mit.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 16.07.2007 | 23:24

erst einmal vielen Dank für die schnelle Hilfe .
die bank hat mir bestätigt , durch die konto vollmacht könne ich jederzeit an die konten dran , geldbeträge abheben , konten auflösen und das depot auflösen . aber da jetzt mein neffe zur hälfte miterbt, weiß ich nicht ob ich schon geld abheben kann,
für eine schnelle antwort wäre ich ihnen sehr dankbar

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.07.2007 | 12:09

Sehr geehrte Fragestellerin,

als Miterben steht Ihnen beiden der Nachlass zur "gesamten Hand" zu, d.h. es ist derzeit nicht so, dass Ihnen die eine Hälfte gehört und Ihrem Neffen die andere Hälfte. Die Verwaltung des Nachlasses steht den Miterben gemeinschaftlich zu, ein Miterbe kann auch nicht über seinen Anteil an einzelnen Nachlassgegenständen verfügen.

Bevor Sie Geld abheben und für sich selbst verwenden, sollten Sie also entweder Ihren Neffen um Zustimmung bitten oder die Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft abwarten.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin

Ergänzung vom Anwalt 15.07.2007 | 11:35

Ist die erteilte Bankvollmacht eigenhändig geschrieben und unterschrieben, könnte diese je nach genauem Inhalt des Schriftstücks unter Umständen ein Testament darstellen, wenn daraus ein Testierwille hervorgeht.
I.d.R. ist eine Vollmacht aber kein Testament, außer bei einer falschen Bezeichnung (BayObLG NJW-RR 01,297; BayObLG FamRZ 00,1539).
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen Dank für die sehr schnelle hilfe , sie haben mir sehr geholfen "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER