Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

entschädigung für grundschuld

17.02.2021 06:26 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


10:07

ich habe von meinen eltern eine für 190.000 eur eine wohnung gekauft.
die wohnung ist jedoch mit einer grundschuld von 58.000 eur zugunsten der firma meines bruders belastet.
kann ich als "neuer" sicherungsgeber nun einen anspruch auf eine monatliche/jährliche gebühr gegenüber meinem bruder erheben und wenn ja, wie hoch wäre diese im regelfall und kann ich diese auch rückwirkend geltend machen?

17.02.2021 | 07:02

Antwort

von


(483)
Albstraße 45
73249 Wernau
Tel: 07153/9964381
Web: http://www.kanzlei-fuer-wirtschaftsrecht.de
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zur richtigen rechtlichen Einordnung und Klarstellung will ich folgendes vorab stellen:

Die von Ihnen erworbene Immobilie ist mit einem Grundpfandrecht zugunsten der Unternehmung Ihres Bruders belastet. Dies bedeutet, dass die Unternehmung Ihres Bruders ein Pfandrecht an der von Ihnen erworbenen Immobilie hat.

Durch ein Pfandrecht an einer Immobilie kann der Pfandrechtsgläubiger jederzeit die Zwangsversteigerung der Immobilie einleiten. Deshalb ist es in der Praxis bei einem Immobilienkauf so wichtig, dass vor einem Vollzug des Kaufes bzw. gleichzeitig mit diesem, bestehende Grundpfandrechte an einer Immobilie gelöscht werden. Ansonsten könnte in der rechtlichen Konsequenz ohne weitere Voraussetzungen ein Gläubiger, der gegenüber den vormaligen Eigentümern einen gesicherten Anspruch hat, in die Immobilie des neuen Eigentümers vollstrecken. Dieses Risiko will natürlich kein Käufer eingehen.

Somit liegt der von Ihnen beschriebene Sachverhalt ganz anders.

Nicht Sie können von der Unternehmung Ihres Bruders eine Zahlung verlangen, sondern dieser kann von Ihnen Grundpfandzinsen und gegebenenfalls eine Vollstreckung verlangen. Diese kann auch ohne Ihre Einwilligung beim Vollstreckungsgericht in die Wege geleitet werden.

Sie müssen daher mit Ihren Eltern klären, warum diese Grundschuld erteilt wurde und welche Verbindlichkeiten Ihre Eltern gegenüber der Unternehmung Ihres Bruders haben. Denn zu deren Absicherung wird in der Regel eine Grundschuld eingetragen.

Sofern ein gesicherter Anspruch nicht bzw. nicht mehr besteht, können Sie von ihrem Bruder bzw. dessen Unternehmung die Löschung der Grundschuld verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Traub
-Rechtsanwalt-


Rückfrage vom Fragesteller 17.02.2021 | 08:46

sehr geehrter herr traub,
das was sie schreiben - über die vollstreckung einer grundschuld bzw. eines grundpfanrechts - ist mir natürlich vollumfänglich bekannt.
das verhältnis zu meinem bruder ist gestört, weshalb eine löschung seitens meines bruders leider nicht möglich war, trotzdem brauchten meines eltern geld - deshalb der kauf.
mein bruder gebraucht also nun meine immobilie um seinen kreditrahmen bei der bank abzusichern.
diese sicherheit muss ich ihm ja nicht kostenlos zur verfügung stellen, oder, darauf bezog sich meine frage?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 17.02.2021 | 10:07

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihre Nachfrage beantworten.

Die von Ihnen nunmehr nachträglich vorgetragene Sachverhaltsergänzung ändert nichts an meinen Ausführungen.

Für das "zur Verfügung stellen" einer Immobilie zum belasten einer Grundschuld gibt es keine Zinsen etc. Dies ist darüber hinaus im Verhältnis von Ihren Eltern und Ihrem Bruder zu verorten. Sie haben hieraus keinen Anspruch.

Sie können rechtlich nur die Löschung verlangen. Keine Zinsen.

Nur wenn Sie unter Fristsetzung zur Löschung der Grundschuld aufgefordert haben und Ihr Bruder bzw. deren Unternehmung kommt der Löschung nicht nach, dann können Sie Zinsen verlangen. Und zwar Verzugszinsen per Gesetz nach den §§ 286 ff. BGB.

Ich hoffe dies beantwortet Ihre Frage im Nachgang zu Ihrer Konkretisierung.

Mit freundlichen Grüßen

Traub
-Rechtsanwalt-

ANTWORT VON

(483)

Albstraße 45
73249 Wernau
Tel: 07153/9964381
Web: http://www.kanzlei-fuer-wirtschaftsrecht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, allgemein, Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Steuerstrafrecht, Erbschaftssteuerrecht, Haftungsrecht der StB, Wirtschaftverwaltungsrecht, Fachanwalt Insolvenzrecht, Fachanwalt Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER