Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.787
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

eigenmächtige Pfändung=Diebstahl

08.11.2004 16:31 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


hoffe sie können mir schnellstmöglich weiterhelfen !!!
Der betrieb in dme ich als selbständiger mitarbeiter gearbeitet habe wird aufgelöst wir müssen unstre persönlichen sachen bis 9.11 alaso morgen und Die chefin räumt über morgen den Laden leer( hat noch einen Betrieb in Dortmund). die schecks die wir immer am 15 des Folgemonats bekommen bekommen wir auch diesmal erst dannund das finde ich sehr merkwürdig:Letzten Monat hat sie auch die Miete nicht bezahlt und jetzt ist unsre sorge das sie uns das Geld nciht bezahlt.Leide rbin ich drauf angewiesen da ich meine Kranken und Rentenversicherung von slebst trage!!!!
Jetzt hab ich mir gedacht das cih mir ein technisches gerät als Sicherheit mitnehmen und sie per Email davon unterichte oder per Einschreiben ode rsogar beides!! Dieses Als Pfand zu behalten bis derScheck eingeht . Ist dies dann trotzdem Diebstahl, obwohl cih weiß sie ist in finaziellen Schwierigkeiten und können nie rechtlcih vorgehn, weil sie nur einsehn übe runsren Umsatz hat und dewegen keine genauen Beträge nennen können und sie über den Anwalt sonst anfordern können !!! Denn das ist nicht das erstemal das sie keinen Scheck bezahlt hat meistens die die afgehört haben oder denen sie gekündigt hat ( es ist ein Auftraggeber und Nehmer Vertrag)
bitte helfen sie mir ich bin alleinerziehend und auf das Geld angewiesen!!!!!!
Mit freundlc8ihen Grüßen
AAAA
Und wenn es geht werde ich heut abend eine Technisches Gerät mitnehmen !!!!!!Leider ist nicht merh drin sorry!!!!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie eigenmächtig ein technisches Gerät oder irgend etwas anderes an sich nehmen und aus den Geschäftsräumen entfernen, dessen Eigentümer Sie nicht sind, so machen Sie sich strafbar.

Handelt es sich um einen Gegenstand, den Sie berechtigterweise im Gewahrsam haben, so begehen Sie eine Unterschlagung, andernfalls einen Diebstahl.

Daher mein Rat: Tun Sie das auf gar keinen Fall!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 08.11.2004 | 16:39

mh das heißt es wäre Diebstahl ob wohl ich zugang zu den Räumen mit einem Schlüssel habe!!!!Auch wennich es ihnen per Email oder Einschreiben mitteile das ich sie solange in Gewahrsam nehme, bis mein Gled da ist?? Würde mcih den ein Richter überhaupt verurteilen , bin ja bereit sie wieder rauszugeben!!!!!!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.11.2004 | 17:44

Nichts desto trotz ist es Diebstahl, weil Sie keinen fälligen und und durchsetzbaren Herausgabeanspruch haben.

Ob es zu einer Verurteilung kommen würde kann man nicht prophezeien, auf jeden Fall würde es aber zu einem Ermittlungsverfahren gegen Sie kommen, wenn die Staatsanwaltschaft Kenntnis von dem Vorfall erlangt.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER