Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.015
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

eidesstattliche Versicherung Teil 4


08.12.2004 00:25 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht



Dies mit der ersten Rate beim Gerichtsvollzieher ist schon erledigt (mit diesem hatte ich auch die Ratenzahlung vereinbart, erst Rate im August gezahlt und dann Sperre vom Arbeitsamt verpasst bekommen), seit vorgestern wieder eine höhere Rate an den Gerichtsvollzieher gezahlt. Am 9.12. ist der Termin zur obigen Versicherung. Wenn ich an diesem Termin den rest oder einen neuen Teilbetrag an den gläubiger, der die eidesstattliche Versicherung beantrasgt hat, zahle, muß ich dann immer noch die eidesstattliche Versicherung leisten (auch dann, wenn sich bis dahin noch andere Gläubiger beim selben Gerichtsvollzieher gemeldet haben) oder nicht?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie können die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung durch vollständige Zahlung der Schuld abwenden. Wenn Sie zahlen, bevor der Gerichtsvollzieher die Abnahme vornimmt, hat sich ja der Grund für die e. V. erledigt.

Wenn allerdings zwischenzeitlich noch andere Gläubiger die Abnahme der e. V. beantragt haben, so hat die Befriedigung des ersten Schuldners hierauf keinen Einfluss.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER